Sonntag, 29. März 2015

Rezension: Ein Buchladen zum Verlieben


Ein Buchladen zum Verlieben

Von Katarina Bivald

(Quelle)


Infos zum Buch
 Aus dem Schwedischen von Gabriele Haefs
✿ Gebunden
✿ 448 Seiten
✿ Verlag: btb  
✿ ISBN: 978-3-442-75456-4
✿ Preis: 19,99 € in D
*HIER* findet Ihr das Buch beim Verlag

 Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥


Cover
Das Cover und den Titel des Buches, fand ich als Buchliebhaberin sehr ansprechend. Es passt außerdem sehr gut zur Geschichte.

Schreibstil
Anfangs habe ich ein wenig Zeit gebraucht um mich an Katarina Bivalds Schreibstil zu gewöhnen. Das ist mir aber dann aber nach dem ersten Drittel des Buches gelungen. Von da an lies sich das Buch flüssig und leicht lesen.

Inhalt
Wie eine Buchhandlung einen verschlafenen Ort wieder zum Leben erweckt.

Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt die arbeitslose Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara plötzlich mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen Laden. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Die verlässlichsten Autoren«, »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel tatsächlich zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern. Zum Beispiel einen ziemlich leibhaftigen Mr. Darcy …

Meine Meinung
In dieser Geschichte geht es um die jung Sara aus Schweden und ihre treue und deutlich ältere Brieffreundin Amy aus Iowa, in den USA. Die beiden Frauen fühlen sich sehr verbunden, nicht zuletzt weil sie ein großes, gemeinsames Interesse haben: Bücher! So kommt es auch oft vor, dass sich die beiden gegenseitig Bücher empfehlen und per Post zusenden. Nach 2 Jahren beschließt Amy, dass es nun wirklich Zeit ist, dass die beiden einander persönlichen kennen lernen, also lädt sie Sara zu sich nach Hause ein. Entgegen der Ratschläge Ihrer Mutter beschließt Sara zu Amy zu reisen. Als sie in Iowa ankommt, muss sie jedoch mit Erschrecken feststellen, dass Amy gestorben ist. Amy muss schon länger geahnt haben, dass sich ihr Leben  dem Ende zuneigt.
Glücklicherweise findet sie schnell Anschluss und lernt einige der Bewohner aus Broken Wheel kennen. Sie wird herzlich aufgenommen und muss sich erst einmal daran gewöhnen, das hier weniger mit Geld sondern mit gegenseitiger Hilfe aufgerechnet wird. Nach einiger Zeit beschließt Sara: Broken Wheel braucht dringend einen Buchladen! Größtenteils mit Amys Büchern, Hilfe der Bewohner und viel Liebe macht sie sich ans Werk.

Die Entwicklung der Bewohner durch Saras Anwesenheit und Handlungen ist deutlich zu erkennen. Natürlich kommt auch etwas Liebe und Romantik in diesem Buch vor, darüber möchte ich allerdings noch nichts verraten :) 

Es sind auch einige von Amys Briefen an Sara im Buch abgedruckt, die die ganze Geschichte noch einmal auflockern. 
Auch einige Zitate, Autoren und Werke werden genannt. 

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Wie oben schon beschrieben hatte ich zu Beginn des Buches ein wenig Schwierigkeiten mit dem Schreibstil der Autorin bzw. in die Geschichte hinein zu finden (woran auch immer es letzt endlich lag), jedoch hat sich das nach dem ersten Drittel des Buches schlagartig geändert und ich war begeistert von den Wendungen und auch vom Ende des Buches, mit dem ich sehr gut leben kann :) 
Von mir also trotzdem eine Leseempfehlung.

Zitate
✿ Ich nehme an, Leben ujnd Kummer sind wie die Bauern und der Regen: Es ist wenig nötig, damit etwas wachsen kann, aber die richtig Menge, die bekommt man wohl nie. 
(Seite 89)

✿ Ich  habe immer geglaubt, dass Bücher eine heilende Kraft haben, und sei es auch nur, weil sie ablenken.
(Seite 243)

✿ Ab und zu wurde Liebe eben nicht erwidert. Sie hatte eigentlich auch nichts anderes erwartet. Und so war es ja auch in Büchern. Sie wusste das ... glaubte, sie ziehe Bücher vor, weil die glücklicher verliefen als das Leben, aber auch in Büchern wurden Menschen abgewiesen und machten Schluss und verloren jemanden, der ihnen wichtig war. Und im Leben wie in den Büchern wandten die Menschen sich dann irgendwann neuen Liebesabenteuern zu. Da gab es keinen Unterschied zwischen Büchern und Leben; bei beiden kam es zu glücklichen und unglücklichen Lieben in ein und der selben Geschichte.

Mehr zur Autorin
Katarina Bivald arbeitete 10 Jahre lang in einem Buchladen. Sie lebt in der Nähe von Stockholm, gemeinsam mit ihrer Schwester und so vielen Bücherregalen, wie gerade so in die Wohnung passen. Sie weiss bis heute nicht was sie bevorzugt: Menschen oder Bücher.
(Quelle)

Habt Ihr das Buch gelesen? 
Es auf Eurer WuLi oder Eurem SuB? 
Wie hat es Euch gefallen? 
Freue mich auf Eure Kommentare! 

Liebe Grüße, Eure 
♥ Tanja ♥



Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezension und schöne Zitate hast du rausgesucht :) Ich war ja immer unsicher, da die Meinungen über das Buch sehr unterschiedlich waren, aber nun möchte ich es doch sehr gerne lesen.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Sehr gerne! Schön das sie Dir gefällt :-)

    So ging es mir auch, wollte dem Buch trotzdem eine Chance geben. Anfangs habe ich mich auch ein wenig schwer getan, aber es lohnt sich das Buch zu Ende zu lesen, weil es zum Schluss hin immer besser wird ♥

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja :)

    Der Titel des Buches ist schon Grund genug, es zu kaufen, finde ich.:) Ich habe es bisher noch nicht gelesen, aber deine Rezension hat mir Lust auf mehr gemacht. Es klingt nach einer zuerst sehr bewegenden Geschichte, die sich aber wieder zum Positiven wendet. Ich mag solche Geschichten. Ganz besonders kann ich dir das Buch "Die Wunschliste" empfehlen. Die erinnert mich von der Art her sehr an dieses Buch.

    Liebe Grüße.
    http://msbuecherwuermchenswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    danke für den Tipp, hab mir das Buch gleich mal auf Lovelybooks angesehen.
    Hört sich toll an.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen