Montag, 17. Juli 2017

♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Heutige Montagsfrage:
Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

Auf jeden Fall das Buch! Mir persönlich würde der Reiz fehlen,
wenn ich Handlung und Ende bereits kenne (ausgenommen meine Lieblingsbücher 😉).
So kann ich meiner Fantasie, unvoreingenommen, freien Lauf lassen.

Wie ist das bei Euch?
Bin gespant...


Liebe Grüße,
Eure Tanja  🌞

Montag, 3. Juli 2017

♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Heutige Montagsfrage:

Gibt es ein Buch, bei dem Du nach dem lesen sofort wusstest, dass Du es noch einmal

lesen würdest?

Ja, die gab es 😊. Als erstes musste ich an dieses hier denken:





















Inzwischen habe ich es tatsächlich auch schon dreimal gelesen.

Ansonsten fallen mir da spontan noch Stolz und Vorurteil (ebenfalls mindestens 3 mal gelesen) und die Harry Potter Bücher ein (welche ich aktuell noch einmal zusammen mit meinem Sohn lese) und ja...ich gebe es zu...die Twilight Reihe  😉

Bin gespannt welche Bücher Ihr nennt und werde gleich mal stöbern.

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥



Mittwoch, 28. Juni 2017

Kurz-Rezension: Passagier 23

Passagier 23
von Sebastian Fitzek


















Infos zum Buch:
• Psychothriller
• 432 Seiten
• Hardcover
• ISBN: 978-3-426-19919-0
• Preis in D: 19,99€
• erschienen: 30.10.2014
(auch als Taschenbuch oder ebook erhältlich / 9,99€)
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag (Droemer)

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Infos / Klappentext:
Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt ...

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.
Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm.
Quelle

Erster Satz:
Das Haus, in dem die tödliche Party steigen sollte, sah so aus wie das, von dem sie früher einmal geträumt hatten.

Mein Fazit:
Da dieses Buch schon recht bekannt ist und auch der Klappentext bereits viel preisgibt, habe ich beschlossen mich heute kurz zu fassen 😉

Differente, interessante Protagonisten,
spannende und packende Handlung,
super Ideen,
unverwechselbarer Schreibstil 😃...
...mal wieder konnte mich ein Fitzek Buch überzeugen.
Habe nichts zu kritisieren, daher vergebe ich alle 5 Herzen.

Mehr zum Autor:
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie“(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.HOMEPAGE des Autors

Weitere Rezensionen:
Weltenwanderer
angeltearz liest
Giselas Lesehimmel
Die Liebe zu den Büchern
Wortmalerei
Buchsichten
Katjas Lesewolke

Freue mich wie immer auf Eure Meinungen 😊
Liebe Grüße,

Eure Tanja ♥

Freitag, 16. Juni 2017

Rezension: Libellen im Kopf

Libellen im Kopf
von Gavin Extence



Infos zum Buch:
• Roman
• Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
• 352 Seiten
• ISBN: 978-3-8090-2634-1
• 19,99 € in D
• erschienen am 14.11.2016
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥♥♥

Inhalt / Klappentext:
Alles begann, wie es manchmal eben so ist, mit einem toten Mann. Er war ein Nachbar – niemand, den Abby gut kannte, dennoch: Einen Verstorbenen zu finden, wenn man sich nur gerade eine Dose Tomaten fürs Abendessen ausleihen möchte, ist doch ein bisschen schockierend. Oder sollte es jedenfalls sein. Zu ihrem eigenen Erstaunen ist Abby von dem Ereignis zunächst seltsam ungerührt, aber nach diesem Mittwochabend gerät das fragile Gleichgewicht ihres Lebens immer mehr ins Wanken, und Abby scheint nichts dagegen unternehmen zu können.

Erster Satz:
Simons Wohnung war ein Spiegelbild unserer eigenen.

Meine Meinung:
"Libellen im Kopf" war das erste Werk aus Gavin Extence' Feder, welches ich gelesen habe.
Daher habe ich ganz unvoreingenommen zu lesen begonnen.

Aufgrund des Covers und des Klappentextes hatte ich noch keine konkrete Idee, wohin mich diese Geschichte mitnehmen würde.

Der Schreibstil sagte mir von Anfang an sehr zu. Die Zeilen ließen sich flüssig und leicht dahin lesen, was ich an einem Belletristikroman sehr schätze.

Die Geschichte beginnt, wie der Klappentext bereits preisgibt,  mit dem Tod eines Nachbarn.
Abby, die Hauptprotagonistin dieser Geschichte, findet ihn als Erste in seinem Wohnzimmer auf.
Die Handlung verläuft zunächst recht leise, ruhig und unspektakulär.

Nach und nach erfährt der Leser jedoch, dass dieses Ereignis nicht spurlos an Abby vorüber ging.
Erst im Laufe der Kapitel wird klar: Abby ist psychisch erkrankt.
Inhaltlich möchte ich Euch nun auch gar nicht mehr vorweg nehmen.

Leider muss ich jedoch sagen, dass mich die Geschichte nicht wirklich mitreißen konnte.
Vermutlich liegt es größtenteils daran, dass ich mit den einzelnen Protagonisten nicht warm geworden bin und so manche Gedanken und Handlungssprünge nicht nachvollziehen konnte.
An mangelnder Spannung lag es eher weniger, da ich diese bei einem solchen Thema auch nur in geringem Maße erwartet habe.

Da ich inzwischen weiß, dass dieses Buch sehr viele positive Rezensionen erhalten hat und hoch gelobt wird, mag es aber auch einfach an meinem persönlichen Geschmack gelegen haben 😉.

Mehr zum Autor:
Gavin Extence, geboren 1982, wuchs in der englischen Grafschaft Lincolnshire in einem kleinen Dorf mit dem interessanten Namen Swineshead auf. In seiner Kindheit machte er eine kurze, aber glanzvolle Karriere als Schachspieler; er gewann zahlreiche nationale Turniere und reiste nach Moskau und St. Petersburg, um sich dort mit den besten jungen Denkern Russlands zu messen. Er gewann nur ein Spiel.

Mit seinem Debütroman »Das unerhörte Leben des Alex Woods« schrieb er sich in die Herzen von Lesern und Kritikern gleichermaßen. Der Roman wurde in Großbritannien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, eroberte auch in Deutschland die Bestsellerliste und gehört zu den meistempfohlenen Büchern 2014. Sein lang erwarteter zweiter Roman »Libellen im Kopf« erscheint im November 2016 im Limes Verlag.

Heute lebt Gavin Extence mit seiner Familie in Sheffield.
(Quelle)

Freue mich über jede Eurer Meinungen 😊

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Freitag, 9. Juni 2017

TAG Never-will-i-ever

Hallo liebe Bücherfreunde,

die liebe Janine von MEINE WELT DER BÜCHER hat mich vor einer gefühlten Ewigkeit getaggt, nun schaffe ich es endlich ihn zu beantworten :)

Es handelt sich um den...



















...TAG  😉

1.) Niemals werde ich es shippen.

Mir ging es wie Janine, da musste ich erst einmal googeln 😊 shippen = eine Beziehung eingehen.

Leider muss ich bereits bei der ersten Frage passen.
Da gab es sicher schon das ein oder andere Paar, jedoch hat sich scheinbar keines so sehr in meine Erinnerung gebrannt, dass es mir spontan einfallen würde 😊

2.) Niemals werde ich dieses Ende vergessen.




















Leider kann ich mich oftmals nicht an das Ende der Bücher erinnern 😉
Welches ich aber sicher nicht vergessen werde, ist das Ende von "Ein ganzes halbes Jahr".
Wer es gelesen hat, weiß bestimmt weshalb 😉

3.) Niemals werde ich über diesen Tod hinwegkommen.




















Da fällt mir ganz spontan Primrose Everdeen ein.
Zwar würde ich es nicht als "niemals darüber hinweg kommen" bezeichnen,
allerdings hat mich ihr Tod doch ganz schön geschockt.

4.) Niemals werde ich aufhören, wegen diesem Buch zu weinen.




















Ein Buch das mich emotional wirklich sehr berührt hat 😢

5.) Niemals werde ich dieses Buch lesen.





















Wer weiß, wer weiß... 😉
Mein Lesegeschmack hat sich schon oft erweitert,
vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem mich Star Trek Romane anziehen 😉
Doch momentan sprechen sie noch nicht mit mir.



6.) Niemals werde ich aufhören, dieses Buch zu feiern.




















Immer und immer wieder auf meinem Blog zu finden 😃
Ich liebe es einfach 💛


7.) Niemals werde ich dieses Buch verleihen.

Hm, wenn ich jemandem meine Bücher verleihe, dann eigentlich alle 😊

8.) Niemals werde ich aufhören, diese Leute zu taggen.

Im Grunde würde ich am liebsten alle und keinen taggen 😉
Alle, um keinen meiner Lieblingsblogs zu vergessen und keinen, um niemanden einen
TAG "aufzuzwingen".

Daher sollen sich nun alle, die das hier lesen und Lust haben mitzumachen, getaggt fühlen und ich würde mich freuen von Euch zu lesen 😊

Liebe Grüße an Janine und alle anderen Besuch,
Eure Tanja ♥

Donnerstag, 8. Juni 2017

Unpacking: Mikka's Gewinnspiel


Liebe Bücherfreunde,

ich konnte es kaum glauben, als Mikka von Mikka liest das Leben mir schrieb, dass
ich bei Ihrem Gewinnspiel gewonnen habe. Nicht nur weil ich die Idee, sich mit dem Thema Diversität (Definition laut Wikipedia: Konzept der Soziologie, das für die Unterscheidung und Anerkennung von Gruppen- und individuellen Merkmalen benutzt wird) auseinander zu setzen super fand,  sondern weil mich auch jedes einzelne dieser Bücher neugierig gemacht hat.

Daher möchte ich an dieser Stelle noch einmal DANKESCHÖN sagen 💐💛

Hier möchte ich Euch ein wenig an meinem Unpacking teilhaben lassen:














 




















Oben drauf gab es zu den tollen Büchern noch praktische Post it's, Magnetlesezeichen und eine wunderschöne Duftkerze dazu 😊 . Danke liebe Mikka!
 
Liebe Grüße und bis bald,
Eure Tanja ♥

Montag, 15. Mai 2017

♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Heutige Montagsfrage:

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Auch nach längerem Grübeln...kurz und knapp: "Nein" da fällt mir keines ein 😏.

Und Euch?

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Montag, 8. Mai 2017

Frage zur Harry Potter Reihe :-)

Hallo liebe Bücherfreunde,

heute mal ein etwas anderer Post von mir ;-)
Nun habe ich schon einige Internetseiten durchstöbert, bisher jedoch leider erfolglos.

Da mein Sohn mittlerweile auch die Harry Potter Bücher liest, bin ich auf der Suche nach der kompletten Reihe auf deutsch, also Band 1-8 und vor allem "zusammenpassend" :-)

Bisher finde ich die komplette Reihe in zusammen passender Aufmachung nur auf englisch.
Habe ich die deutsche Fassung übersehen?

Über Tipps würde ich mich freuen! :-)

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥


♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Heutige Montagsfrage:
Besitzt du eine (oder mehrere) Schmuckausgabe/n von bestimmten Büchern?


Von einem meiner Lieblingsbücher "Stolz und Vorurteil" habe ich diese Sonderausgabe:




















Das Buch ist in Stoff gebunden und gefällt mir unheimlich gut.
Ansonsten habe ich noch 2 Schuber, einmal die "Silber-Trilogie" von Kerstin Gier...




















...und die "Biss-Reihe" von Stephenie Meyer"...




















Nun bin ich gespannt auf Eure Schätze :-)

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Mittwoch, 3. Mai 2017

Lesemonat April

Hallo liebe Bücherfreunde,

hier kommt mal wieder ein kurzer Lesemonat -  für den April 2017 😏
Hier ein wenig Statistik:

Gelesene Bücher im April: 2
Gelesene E-Shorts im April: 0
Gehörte Hörbücher im April: 0
Insgesamt gelesene Seiten im April: 656
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 22
Hörbücher gehört im April: 0

Gelesen:
01. Mittagstisch - von Ingrid Noll ♥♥♥♥
02. Passagier 23 - von Sebastian Fitzek ♥♥♥♥♥      








      




























Begonnen:















Mein Lesemonat fällt wieder einmal recht "übersichtlich" aus  😊.
Da die gelesenen Bücher aber beide wirklich toll und unterhaltsam waren, finde ich das gar nicht schlimm. "Mittagstisch" ist ja ein recht umstrittenes Büchlein, welches die Meinungen spaltet.
Mir persönlich hat es allerdings sehr gut gefallen. Bisher konnte mich Ingrid Noll immer bestens unterhalten, was ihr auch bei diesem Werk gelungen ist.
Sebastian Fitzek ist einer meiner absoluten Lieblingsautoren. Auch "Passagier 23" traf wieder genau meinen Geschmack!

Das Welpenbuch haben wir zu Ostern geschenkt bekommen, da wir in wenigen Tagen einen Welpen in unserer Familie willkommen heißen dürfen. D kam dieses Werk natürlich wie gerufen und ich konnte bereits die ersten Seiten lesen.

Im Schatten des Lichts habe ich ebenfalls Ende April begonnen. Bisher klingt die Geschichte vielversprechend, ich bin gespannt!

Was habt ihr im April gelesen?
Haben Euch die Bücher zugesagt?

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥
 

♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊


Die Montagsfrage in dieser Woche lautet:
Führst Du Leselisten (egal welcher Art)?
Wenn ja, warum?
Wenn nein, warum nicht?
Wie sehen diese Listen aus?

Also, die einzigen Listen die ich im Bezug auf Bücher führe sind eine Wunschliste und meine Lesemonate.  Die Wunschliste führe ich über lovelybooks, um all die Schätze die mich interessieren im Auge zu behalten. Hier erweitere und sortiere ich immer wieder aus.
Meine Lesemonate die ich poste, sehe ich gewissermaßen auch als Listen an, da ich mich an ihnen orientiere was bzw. wie viele ich in diesem Monat (oder als Rückblick im jeweiligen Jahr) gelesen habe.

Welche Listen schreibt Ihr?

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥


Freitag, 21. April 2017

Rezension: Flower (Hörbuch)

Flower
von Elizabeth Craft und Shea Olsen


Infos zum Hörbuch:
• Ungekürzte Lesung
• Laufzeit 350 Minuten
• Preis in D: 12,99€
HIER findet Ihr das Hörbuch beim Verlag
HIER findet Ihr das Hörbuch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥

Inhalt / Klappentext:
Die siebzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Uni Stanford. Da begegnet sie dem geheimnisvollen Tate. Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick. Dann der Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht - und Beziehungen - den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst.

Erster Satz:
In meiner Tasche klingelte das Handy, ein schrilles Pfeifen, wie von einem in der Ferne vorüberfahrenden Zug.

Meine Meinung:
In "Flower" erwartet den Hörer eine gefühlvolle Liebesgeschichte voller Höhen und Tiefen.

Durch den Klappentext, den ich mir zuvor durchgelesen habe, wusste ich bereits, dass die Protagonisten im Teenageralter sein und die Zielgruppe der Hörer im "Young Adult" Bereich liegen müsste.

Die Idee hinter dieser Geschichte ist sicherlich nicht ganz neu.
Ein umschwärmter Teenie-Star verliert sein Herz an ein unnahbares, schüchternes Mädchen.
Allerdings kommt es mir persönlich bei solchen Büchern / Hörbüchern besonders auf die Leichtigkeit beim lesen /hören an. Wer zu dieser Geschichte greift, möchte sich nicht bilden, sondern abschalten und entspannen.
Diese Umsetzung ist Elizabeth Craft und Shea Olsen meiner Meinung nach sehr gut gelungen.
Sowohl ein lockerer und flüssiger Schreibstil, als auch die zahlreichen Gedankengänge der Protagonisten, laden dazu ein. In einem "Erwachsenenroman" hätte der Leser wohl etwas Tiefgang vermisst, da sich die Handlung doch sehr an der Oberfläche bewegt. Zu einem Jugendroman, passt dieser Stil jedoch sehr gut.
Auch Uta Dänekamp als Sprecherin dieses Hörbuchs, hat mir sehr gefallen.
Ihre Stimme ist mir bereits aus "Sturmgeflüster" und "Stolperherz" bekannt.
Meine einzige Kritik: Bestimmte Phasen der Geschichte kamen mir einfach zu spontan und unbegründet daher. Es ist schwer das zu beschreiben, ohne zu viel von der Handlung zu verraten.
Gewünscht hätte ich mir mehr Details, bevor abrupte Wendungen in der Geschichte geschehen.
Insgesamt würde ich diese Buch / Hörbuch jedoch Lesern der Altersklasse 14-19 Jahre weiterempfehlen.

Mehr zu den Autorinnen:
Elizabeth Craft arbeitet als Drehbuchautorin für das Fernsehen, wenn sie nicht gerade als Produktionsleiterin tätig ist. Nach ihrem Abschluss an der Columbia Universität schrieb sie ihre ersten Romane für Alloy, bevor sie nach Los Angeles zog. Unter anderem verfasste sie Drehbücher für bekannte Serien wie »Angel«, »The Shield«, »The Vampire Diaries« und »The 100«.
Quelle

Shea Olsen arbeitet als Produzentin für die Filmproduktionsgesellschaft Rage Productions und lebt mit ihrem Mann, ihrem Hund Diesel und zwei Katzen in Bend, einem kleinen Bergdorf in Oregon. Oft findet man sie lesend oder an einem neuen Roman schreibend am Ufer eines Sees in den Cascade Mountains, wo sie mit ihrem Mann eine kleine Hütte renoviert.
Quelle

Mehr zur Sprecherin:
Uta Dänekamp zeichnet sich durch ihre junge Stimme und lebendige Erzählweise aus. Neben Hörbüchern hat sie in zahlreichen Hörspielen mitgewirkt (Die drei !!!, Teufelskicker, Peter Lundt, Mord in Serie uvm.). Außerdem steht sie als Schauspielerin vor der Kamera, zuletzt war Uta Dänekamp in den ZDF-Serien SOKO Wismar und Da kommt Kalle zu sehen. Regelmäßig ist sie als Synchronsprecherin und in TV-Dokumentationen zu hören.
Quelle

Kennt Ihr dieses Buch / Hörbuch schon?
Wie hat es Euch gefallen?
War meine Rezension hilfreich für Euch?
Freu mich wie immer über jedes konstruktive Feedback 😉

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥




Dienstag, 11. April 2017

♥ Montagsfrage ♥



Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also auch an jedem anderen Wochentag dabei sein
 😊

Heutige Montagsfrage:
Welches Buch hast Du zuletzt deiner Wunschliste hinzugefügt und wie bist du darauf aufmerksam geworden?

Das ist heute eine leichte Frage 😊
In meinem Fall ist es dieses Buch:

9783426521083
Quelle

Inhalt / Klappentext:
Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Klingt mega spannend, oder?
Freue mich schon wahnsinnig darauf, Sebastian Fitzek's neuestes Werk zu lesen!!
Da er zu meinen Lieblingsautoren zählt, halte ich mich über seine Neuerscheinungen auf dem Laufenden - so habe ich also auch "Acht Nacht" gefunden.

Nun bin ich neugierig, welche Bücher es bei Euch auf die Wunschliste geschafft haben 😊

Liebe Grüße und bis bald,
Eure Tanja ♥





Mittwoch, 5. April 2017

Lesemonat März 2017

Hallo liebe Bücherfreunde,

hier kommt kurz und knackig, mein Lesemonat März 2017.
Wie immer erst ein bisschen Statistik:

Gelesene Bücher im März: 1
Gelesene E-Shorts im März: 1
Gehörte Hörbücher im März: 1
Insgesamt gelesene Seiten im März: 551
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 18
Hörbücher gehört im März: 5 Stunden, 51 Minuten
 
1. Lunch im Gotham Café - von Stephen King ♥♥♥
2. Das Syndikat - von Fran Ray (480) ♥♥
3. Einen Scheiß muss ich - von Tommy Jaud ♥♥♥

 Bildergebnis für das syndikat bastei lübbeBildergebnis für einen scheiß muss ich

Wie Ihr sehen könnt, kein besonders erfolgreicher Lesemonat 😉
Sowohl die Anzahl der gelesenen Seiten, als auch meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.
Nicht schlimm, los geht mit dem Lesemonat April 😊

Liebe Grüße,
Eure Tanja

Montag, 3. April 2017

♥Montagsfrage♥


Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten.
Man kann also an jedem beliebigen Wochentag antworten 😊


Heutige Montagsfrage:
Habt Ihr besondere Vorlieben bei den Themen in Euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen, etc.) oder achtet ihr da gar nicht drauf?

Also, ich habe Vorlieben im Bezug auf bestimmte Genres (Familienromane, Thriller, Dystopien, etc.), aber auf bestimmte Themen achte ich dann nicht mehr.
Meist überfliege ich dann noch den Klappentext, wenn dieser mir zusagt reicht mir das eigentlich schon aus 😏.

Wie ist das bei Euch?

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥


Donnerstag, 16. März 2017

Rezension: Der erste Tag vom Rest meines Lebens

Der erste Tag vom Rest meines Lebens
von Lorenzo Marone



















Infos zum Buch:
• Einzelband
• 288 Seiten
• Taschenbuch
• erschienen am 04.10.2016
• ISBN: 978-3-492-31019-2
• Preis in D: 10,00€
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt / Klappentext:
Cesare ist 77 und zieht Bilanz. Von seinen einst hochfliegenden Träumen ist wenig aufgegangen. Seine Methode, mit den Enttäuschungen des Lebens umzugehen: Ironie und Sarkasmus. Das kommt bei seinen Mitmenschen nicht immer gut an. Bis Emma in die Nachbarwohnung zieht. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr und ihrem Mann. Das sieht Cesare an Emmas traurigen Augen. Und plötzlich mischt sich Cesare ein. Er hat wieder Mut zu kämpfen. Für seine junge Nachbarin. Für die Liebe. Für das Glück, am Leben zu sein.
Quelle

Meine Meinung:
Diese Geschichte handelt von einem missmutigen, störrischen und egoistischem Mann, der in seinem letzten Lebensdrittel feststellt, dass auch er noch etwas vom Leben lernen kann.
Cesare ist mir, trotz seiner mürrischen und schonungslos direkten Art, recht schnell ans Herz gewachsen. Auch wenn er scheinbar nicht viel für seine Mitmenschen übrig hat, merkt man doch, dass er "einer von den Guten" ist.
Er pflegt nur noch Kontakt zu seinen Kindern und zu vereinzelten Nachbarn. Ansonsten lebt er seit dem Tod seiner Frau sehr zurückgezogen. Als er hautnah miterlebt, wie schlecht es seiner jungen Nachbarin geht, fühlt sich Cesar jedoch verpflichtet zu handelt, taut auf und fasst neuen Mut die Dinge anzupacken. Eine Geschichte voller Höhen, Tiefen & Gefühl. Da mir Schreibstil, Idee und die Geschichte gefallen haben, freue ich mich dieses Werk im Regal stehen zu haben 😊.

Mehr zum Autor:
Lorenzo Marone, geboren 1974 in Neapel, arbeitete fast zehn Jahre lang als Anwalt in seiner Heimatstadt, bis er sich ein Herz fasste, den ungeliebten Beruf an den Nagel hängte und sich seiner wahren Leidenschaft widmete: dem Schreiben. Sein erster Roman eroberte die Herzen der italienischen Leser im Sturm und erntete begeisterte Rezensionen. Er lebt mit seiner Frau Flavia, dem Sohn Riccardo und der Dackeldame Greta in Neapel.
Quelle









© Grazia Ippolito

Wie immer freue ich mich über Eure Meinungen!!
Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Donnerstag, 2. März 2017

Rezension: Camp 21 - Hörbuch

Camp 21 - Grenzenlos gefangen 
von Rainer Wekwerth





















Infos zum Hörbuch:
• Ungekürzte Lesung
• Laufzeit ca. 520 Minuten
• Preis 16,99€
• ISBN: 978-3-945986-43-1
• Erschienen am 01.01.2017
• HIER findet Ihr das Hörbuch beim Verlag
• HIER findet Ihr das Hörbuch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt:
Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen jedoch unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla noch versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike bereits, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall im Lager gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.

Meine Meinung:
Als ich das Cover von "Camp 21" sah, hatte ich zunächst nur eine leise Vorstellung davon, was mich erwarten würde. Der Klappentext brachte ein wenig mehr Licht ins Dunkel. 
Voller Vorfreude begann ich dem Hörbuch zu lauschen. 
Vorneweg kann ich Euch verraten: Die Umsetzung hat mich wirklich positiv überrascht! 
Nach einer kurzen ruhigen Szene, nimmt die Handlung gleich zu Beginn mächtig an Fahrt auf. 
Die Spannungsbögen folgen in kurzen, dafür zahlreichen Handlungsabschnitten und lassen keine Langeweile aufkommen. 
Die Idee, die hinter dieser Geschichte steckt, finde ich sehr gut. Meine Befürchtungen einen Abklatsch bereits dagewesener Besserungscamp-Geschichten zu hören wurde nicht bestätigt 😉.
Rainer Wekwerth und Mark Bremer haben es geschafft mich gebannt an dieses Hörbuch zu fesseln und haben mich schließlich überzeugt. Spannung, Liebe, Gefühl, Freundschaft und Action - von allem ist hier etwas dabei. Die Zielgruppen, welcher dieses Hörbuch wohl am meisten zusagt,  sind meiner Meinung nach Young Adult und New Adult. Aber wie ihr seht sagt auch mir das Hörbuch noch sehr zu 😉

Fazit:
Nach meiner 5 Herzchen Bewertung uns meinen vorangegangenen Worten, ahnt Ihr sicher schon worauf mein Fazit hinausläuft: Kauft dieses Hörbuch! 😉😊

Mehr zum Autor:
Rainer Wekwerth ist Autor aus Leidenschaft. Oft liest man, ein Autor habe sein Hobby zum Beruf gemacht. Rainer Wekwerth dagegen bezeichnet das Schreiben als Sucht: Er kann gar nicht anders. Wekwerth ist Autor erfolgreicher und preisgekrönter Bücher. Neben dem Schreiben coacht er Autoren und Schreibschüler, ist Ehemann und Vater einer Tochter. Rainer Wekwerth lebt mit seiner Familie im Stuttgarter Raum.

Mehr zum Sprecher:
Mark Bremer entschied nach Volontariat und Schauspielschule, dass auch Sprechen seine Berufung ist und gehört seitdem zu den profiliertesten deutschen Stimmen. Mit Hörbüchern kam er schon Mitte der 90iger Jahre in Kontakt, als dieses Medium in Deutschland noch unbekannt war. Er produzierte die ersten Titel von "der Hörverlag" und "Hoffmann & Campe", bevor er als Sprecher Karriere machte. Die Liebe zum Hörbuch blieb. Die Verlagsgründung ist die Gelegenheit, selbst Einfluß auf Stoffe zu nehmen.

Lesemonat Februar 2017

Hallo liebe Bücherfreunde, 

kurz und schmerzlos: lesetechnisch war der Februar 2017 nicht gerade überragend und ich werde nicht viel Zeit benötigen, das Gelesene hier zusammen zu fassen 😜

Hier meine Statistik...

Gelesene Bücher im Februar: 1
Gelesene E-Shorts im Februar 0
Gehörte Hörbücher im Februar: 1
Insgesamt gelesene Seiten im Februar: 288
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 10

1. Der erste Tag vom Rest meines Lebens - von Lorenzo Marone ♥ ♥ ♥♥ Meine Rezension
2. Flower - von Elizabeth Craft und Shea Olsen, gelesen von Uta Dänekamp (Hörbuch) ♥ ♥ ♥


 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Inhalt:
Cesare ist 77 und zieht Bilanz. Von seinen einst hochfliegenden Träumen ist wenig aufgegangen. Seine Methode, mit den Enttäuschungen des Lebens umzugehen: Ironie und Sarkasmus. Das kommt bei seinen Mitmenschen nicht immer gut an. Bis Emma in die Nachbarwohnung zieht. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr und ihrem Mann. Das sieht Cesare an Emmas traurigen Augen. Und plötzlich mischt sich Cesare ein. Er hat wieder Mut zu kämpfen. Für seine junge Nachbarin. Für die Liebe. Für das Glück, am Leben zu sein.



 Inhalt:
Die siebzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Uni Stanford. Da begegnet sie dem geheimnisvollen Tate.
Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick. Dann der
Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst.

Auch wenn mein Lesemonat sehr kurz ausgefallen ist, freue ich mich wie immer über jeden Eurer Kommentare 😅

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Dienstag, 28. Februar 2017

Goodreads-TAG

Hallo liebe Bücherfreunde,

die liebe Mikka von Mikka liest das Leben hat mich für den Goodreads-TAG nominiert.
Vielen Dank nochmal an dieser Stelle, dass Du an mich gedacht hast 😉
Dann will ich auch gleich mal loslegen...

1. Welches Buch hast Du zuletzt als "read" markiert? (Für Leute ohne Goodreads: welches Buch hast Du zuletzt beendet?)

Das war dieses...




Inhalt / Klappentext:

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Meine Rezension dazu folgt hoffentlich auch ganz bald 😉

2. Was liest Du gerade?

Momentan steckt meine Nase im ersten Drittel, diesen Buches...



Inhalt / Klappentext:
San Diego: Ein friedfertiger Familienhund wird urplötzlich zur reißenden Bestie.
Brüssel: In einem Restaurant detoniert eine Bombe. Unter den Toten ist ein Journalist, der zuletzt für die Enthüllungsplattform LANZELOT gearbeitet hat.
Afghanistan: Eine Söldnergruppe hat ein schreckliches Massaker verübt. Innerhalb nur eines Jahres sind alle Soldaten tot. Zufall? Doch was, wenn es den Zufall nicht mehr gibt?
Noch bin ich nicht ganz angekommen und kann nicht einschätzen, wohin mich diese Geschichte führen wird...ich bin gespannt.

3. Welches Buch hast du zuletzt als 'to-read' markiert? (Welches Buch hat es zuletzt auf die Liste deiner Bücher, die du noch lesen willst, geschafft?)

Das müsste dann dieses hier gewesen sein...



Inhalt / Klappentext:

Alles begann, wie es manchmal eben so ist, mit einem toten Mann. Er war ein Nachbar – niemand, den Abby gut kannte, dennoch: Einen Verstorbenen zu finden, wenn man sich nur gerade eine Dose Tomaten fürs Abendessen ausleihen möchte, ist doch ein bisschen schockierend. Oder sollte es jedenfalls sein. Zu ihrem eigenen Erstaunen ist Abby von dem Ereignis zunächst seltsam ungerührt, aber nach diesem Mittwochabend gerät das fragile Gleichgewicht ihres Lebens immer mehr ins Wanken, und Abby scheint nichts dagegen unternehmen zu können.

Es steht auch schon bei mir zu Hause und wartet darauf gelesen zu werden 😊

4. Welches Buch willst du als nächstes lesen?

Also entweder direkt "Libellen im Kopf" oder dieses hier...



Inhalt / Klappentext:

Ein Jahr nach Lazlos Tod hat Nele den Verlust ihres geliebten Mannes noch nicht überwunden. Und Julia hat sich als Mutter von Zwillingen über die Jahre selbst aus den Augen verloren. Am Silvesterabend blicken die Freundinnen gemeinsam zurück. Schlagartig merken sie, dass das Leben endlich ist und sie ihre Träume jetzt in Angriff nehmen müssen. Zeit für einen Neuanfang – und für eine Liste mit ihren größten Wünschen, die sie sich in den nächsten zwölf Monaten erfüllen möchten.

Auch dieses Büchlein steht seit Kurzem bereits in meinem Regal und ich freue mich schon darauf!

5. Benutzt du eine Sterne-Bewertung?

Nein, bei mir gibt es ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 😉

6. Hast du dir für 2017 die Goodreads 'Reading Challenge' gesetzt? (Hast du dir für 2017 eine bestimmte Anzahl Bücher vorgenommen?)

Auch diese Frage muss ich verneinen: Bei mir steht immer die Freude und Lust auf's Lesen im Vordergrund, sprich ich lese so oft ich in Lesestimmung bin. Das ist dann mal mehr, mal weniger 😊

7. Hast du eine Wunschliste?

Ja, die habe ich bei Lovelybooks -sonst würde ich irgendwann wohl den Überblick verlieren 😇
Meine Wunschliste

8. Welches Buch willst du als nächstes kaufen?


Schwere Frage 😉 ich glaube das wird dieses hier sein:



9. Hast du Lieblingszitate? Willst du ein paar davon mit uns teilen?


Hier mein Geheimnis. Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
Antoine de Saint-Exupéry

Nicht Geduld, denn es handelt sich nicht um ein Ziel; der Weg ist es, der die Freude gebiert.
Antoine de Saint-Exupéry

Denn, um glücklich zu sein, fordert es beim Menschen nicht bloß, daß er wohl versorgt sei, sondern auch, daß er glaube, er sei’s.
Johann Heinrich Pestalozzi

Ein Freund ist jemand, mit dem du hemmungslos lachen und schamlos weinen kannst.
Andreas Tenzer

...und viele mehr 😊

10. Wer sind deine Lieblingsautoren?


Da gibt es ebenfalls so viele...ich versuche mich auf ein paar zu beschränken,...
Diana Gabaldon, Lucinda Riley, Sebastian Fitzek, Jojo Moyes, Jane Austen, Kerstin Gier, Stephen King, ...

11. Bist du Mitglied bestimmter Goodreads-Gruppen? (Für Leute ohne Goodreads: Buchgruppen auf FB etc.)

Ja, in diversen Gruppen auf Facebook, Lovelybooks und Goodreads

12. Gibt es Fragen, die du gerne hinzufügen würdest?

Da fällt mir im Moment nichts mehr ein 😊hoffe die anderen Teilnehmer sind da kreativer.

So, das wars auch schon. Speziell nominieren möchte ich für diesen TAG niemanden.
Wem er gefallen hat und wer ihn bei mir entdeckt hat, soll sich einfach angesprochen fühlen und mitmachen 😉

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Dienstag, 14. Februar 2017

Lesemonat Januar 2017

Hallo liebe Bücherfreunde,

was lange währt... 😉
Unser Umzug ist nach einer anstrengenden Bauphase geschafft, die Küken sind geschlüpft und wohlauf, die Schulzeugnisse der Kinder verteilt, so dass ich mich nun (fast) entspannt dem Schreiben meines Lesemonats Januar 2017 widmen kann 😊. Zunächst bekommt ihr wieder ein paar Zahlen von mir.

Gelesene Bücher im Januar: 4
Gelesene E-Shorts im Januar: 1
Gehörte Hörbücher im Januar: 1
Insgesamt gelesene Seiten im Januar: 1557
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 50

1. Das Paket ♥♥♥♥
2. Der Duft von Eisblumen  HIER geht's zu meiner Rezension  ♥♥♥♥
3. Ein ganz neues Leben ♥♥♥♥
4. Gregs Tagebuch, Band 4 ♥♥♥♥
5. Nona   (E-Short) ♥♥
6. Camp 21 (Hörbuch) ♥♥♥♥

9783426199206  Gregs Tagebuch 4 - Ich war's nicht!
 - Jeff Kinney - Taschenbuch


Wie Ihr sehen könnt, beinhaltete der Monat Januar wieder eine bunte Genremischung,
was mir immer gut gefällt - so kommt selten Langeweile auf.

Ob ich es schaffe werde alle Bücher / Hörbücher zu rezensieren weiß ich leider noch nicht,
werde mich aber bemühen.

Wie immer freue ich mich über Meinungen und Kommentare!

Liebe Grüße und bis bald,
Eure Tanja ♥

So, da bin ich nochmal...die Bilder möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten , nachdem ihr in den Kommentaren extra danach gefragt habt 😉

Diese sind einen Tag alt und noch unter der Wärmelampe. 
Es sind diesmal 22 geschlüpft.



Dieses ist vom letzten Schlupf (andere Rasse)...
und sieht 4 Monate später so aus...

Das hier ist ein Teil unserer Angora Kaninchen 😊...