Freitag, 26. Juni 2015

Rezension: Nachtprinzessin


Nachtprinzessin
von Sabine Thiesler


Quelle


Infos zum Buch: 

• Thriller 
• Taschenbuch 
• 592 Seiten
• ISBN: 978-3-453-43524-7
• Preis in D: € 9,99  
• Verlag: Heyne 
• HIER  findet Ihr das Buch beim Verlag
• HIER findet Ihr das Buch auf Amazon


Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥


Inhalt:

Das Todesurteil heißt: Ich liebe dich

»Er hatte nicht mehr viel Zeit. Seine Gedanken wirbelten in Panik durcheinander. Wenn er keinen Ausweg fand, war er in ein paar Minuten tot. Sein Mörder flüsterte: "Ich liebe dich", während er ihm die tränenfeuchten Augen küsste und den Schal fester zuzog. "Ich bin es. Deine Prinzessin, deine Principessa. Vergiss das nie."«
Eine Mordserie versetzt Berlin in Angst und Schrecken. Ein perfider Mörder, der sich selbst als »Prinzessin« bezeichnet, sucht sich seine Opfer auf den nächtlichen Straßen und erdrosselt sie beim Liebesspiel.



Cover:
Das Cover hat mich in der Buchhandlung auf diese Geschichte aufmerksam gemacht. Es gefällt mir gut, 
da man optisch zwar erkennt, dass es sich um einen Thriller handelt, es aber nicht ganz in schwarz gestaltet ist, wie bei den meisten Thrillern. 


Schreibstil: 
Locker, klar verständlich, unkompliziert und flüssig. 


Erster Satz: 
Es hab viele Ding, die Matthias auf den Tod nicht ausstehen konnte, und eines davon war frühes Aufstehen.


Meine Meinung: 
Dieses ist mein erstes gelesenes Buch von Sabine Thiesler. Da ich schon viel Gutes über ihre Bücher gehört habe, wollte ich endlich auch eines lesen :-) 

Zur Geschichte an sich möchte ich Euch gar nicht viel verraten, außer das mich der Klappentext auf eine völlig falsche Fährte geführt hat. Daher hat mich die Geschichte sehr überrascht. Wer das Buch kennt, weiß sicher was ich meine ;-) 

Die Geschichte war definitiv nicht so schaurig, wie ich sie mir vorgestellt habe. Auch Leser mit einem zarteren Gemüt können dieses Buch also problemlos lesen. 

Der Charakter der Hauptprotagnisten waren gut ausgearbeitet und sehr speziell, so dass man sich gut in deren Lage hineinversetzen konnte. 

Was mir gut gefallen hat waren die Beschreibungen der Umgebung, besonders der italienischen Inseln und Orte.  

Dennoch hat mir der gewisse "Kick" und zeitweise die Spannung gefehlt. Finde es schwer zu beschreiben, aber für einen Thriller war mir das Buch einfach zu ruhig. Vielleicht waren meine Erwartungen an dieses Buch auch einfach zu groß. 


Fazit: 
Ein gutes Buch, dass seine Stärken und Schwächen hat. Es konnte mich leider nicht völlig überzeugen, da mir einfach die Spannung gefehlt hat. 
Dennoch werde ich aber sicher wieder ein Buch von Sabine Thiesler zur Hand nehmen, da mir ihr Schreibstil bzw. ihre Ausdrucksweise gut gefällt und ich überzeugt bin, dass mir ein anderes Buch von ihr noch besser gefallen könnte. 

Mehr zur Autorin:
Sabine Thiesler, geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie arbeitete einige Jahre als Schauspielerin im Fernsehen und auf der Bühne und schrieb außerdem erfolgreich Theaterstücke und zahlreiche Drehbücher fürs Fernsehen (u.a. Das Haus am Watt, Der Mörder und sein Kind, Stich ins Herz und mehrere Folgen für die Reihen Tatort und Polizeiruf 110). Bereits mit ihrem ersten Roman Der Kindersammler stand sie monatelang auf den Bestsellerlisten. Ebenso mit den folgenden Büchern Hexenkind, Die Totengräberin, Der Menschenräuber, Nachtprinzessin und Bewusstlos.


Habt Ihr das Buch gelesen? 
Wie hat es Euch gefallen? 
Könnt Ihr mir ein anderes Buch von Sabine Thiesler empfehlen? 

Freue mich auf Eure Meinungen ☺

Liebe Grüße, 
Eure Tanja ♥

Kommentare:

  1. Huhu,

    tolle Rezension. Der Klappentext klingt ja doch recht vielversprechend, da ist es echt schade, wenn ein Buch dann nicht so richtig überzeugen kann.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      das stimmt, aber da ich den Schreibstil wirklich gerne mochte und so viele positive Meinungen über Sabine Thiesler gehört habe, werde ich es nochmal mit einem ihrer anderen Bücher veruchen ;)

      LG und danke für Deinen Besuch,
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    eine tolle Rezension - danke dafür !
    Ich wollte ja abwarten, bis du mit diesem Buch durch bist und da sind wir nun.
    Zwei, drei Bücher habe ich von der Autorin schon gelesen und war meist angetan.
    Jetzt ist meine Neugier verflogen und vielleicht findet sich noch ein anderer Thriller,
    an den ich mich begeben kann. Ich bin ja eher weniger in diesem Genre unterwegs.

    Sonne-Wolken-Regen-Sonne-Sommer-Grüße <3
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe :)

      dankeschön! Thriller lese ich auch nur hin und wieder, also zwischendurch mal, wenn mich die Lust auf dieses Genre packt :) ja, so ganz überzeugen konnte mich das Buch leider nicht. Bereue zwar nicht, es gelesen zu haben, aber "der" Hammer war es leider nicht.

      Liebe und ebenfalls sonnig-wolkig-regnerische-Grüße ;-)
      Tanja

      Löschen
  3. HuHu liebe Tanja ♥

    Endlich kam ich mal dazu, auch deine wunderschöne Buchwelt zu besuchen und bleibe direkt, als neue Leserin hier - fühle mich hier wirklich wohl und freue mich auf viele weitere Buchgedanken von dir :) Rein vom Cover her, hat mich das Buch direkt neugierig gemacht .... Schmetterlinge halt :D Dennoch muss ich zugeben, dass ich dieses Jahr bisher zu keinem reinen Thriller Buch gegriffen habe - meine Erwartungen an solche Bücher sind immer sehr groß und dementsprechend wenige können mich durch ihren Klappentext zu einem Kauf überzeugen :S gerade solche Thrillerbücher die in Deutschland spielen haben es immer schwer bei mir, darum bin ich dankbar für deine ehrlichen Worte und kann nun mit ruhigem Gewissen das Buch "beiseite schieben" Trotzdem schade, dass es dich nicht gänzlich überzeugen konnte, dass nächste Buch wird hoffentlich wieder besser :* Hast du die Cody McFadyen Bücher schon gelesen? Ist meine liebste Thrillerbuch-Reihe und kann ich dir sehr ans Herz legen *-*

    Alles Liebe ♥
    Deine neue Leserin Leslie

    AntwortenLöschen