Donnerstag, 19. Oktober 2017

Rezension: Wenn das Leben Loopings dreht

Wenn das Leben Loopings dreht
von Theresia Graw

Quelle

Infos zum Buch:
• Roman
• Taschenbuch
• 416 Seiten
• erschienen am 21.11.2016
• Preis in D: 9,99 €
• ISBN 978-3-7341-0246-2
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung:  ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt / Klappentext:
Franziska – verheiratet, zwei Kinder, gut situiert – erhält mit der Post aus heiterem Himmel Briefe an eine mysteriöse Laura Caspari, die in der Nachbarschaft niemand kennt. Nach langem Zögern öffnet Franziska die Briefe und erfährt darin von der dramatischen, lange zurückliegenden Liebesgeschichte zwischen Laura und dem Absender Alex. Zwischen Franziska und ihrem Mann sprühen schon seit Längerem keine Funken mehr, und so fühlt sie sich magisch angezogen von Alex und seinen romantischen, leidenschaftlichen Worten. Kurzerhand wirft sie alle Vernunft über Bord und begibt sich auf die Suche nach ihm. Und bald schon wird ihr Leben gehörig durcheinandergewirbelt!
Quelle

Erster Satz:
"Ich möchte offen mit Ihnen reden" sagte Frau Scholler-Borstig und verschränkte die Hände auf dem Tisch,
als wolle sie beten.

Meine Meinung:
Der Titel ist in dieser Geschichte Programm :)

Aufgrund des farbenfrohen, hübschen Covers habe ich auf eine lockerleichte Lektüre zum entspannen gehofft und diese auch bekommen.

Franziska, die Hauptprotagonistin der Geschichte, nimmt uns gleich zu Beginn mit  in ihr turbolentes Leben als Mutter und Ehefrau. Ihre authentische und menschliche Art machte sie mir schnell sympathisch. Sie scheint eine herzensgute Persönlichkeit zu sein, die sich oftmals im Alltagsgeschehen hinten anstellt.

Als sie eines Tages wundervolle Liebesbriefe erhält, welche an eine unbekannte Laura adressiert sind,
wird ihr Aufmerksamkeit abgelenkt.  Noch ahnt sich nicht welchen Wirbel diese Zeilen in ihr Leben bringen sollen.
Mit jedem Brief wächst Franziskas Neugier, worauf sie kurzerhand einen Entschluss fasst...

Theresia Graw's unkomplizierter und witziger Schreibstil sorgt für unkompliziertes Lesevergnügen und zog sogar die ein oder andere Parallele zu meinem eigenen Leben.

Fazit:
Eine humorvolle, moderne Unterhaltungslektüre die Leichtigkeit und Lesevergnügen verspricht.

Mehr zur Autorin:
Theresia Graw, geboren 1964, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Als Journalistin war sie für verschiedene Radiosender tätig und arbeitet heute als Nachrichtenredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München. Außerdem hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Bei Blanvalet sind von ihr bereits die Romane »Das Liebesleben der Suppenschildkröte«, »Glück ist nichts für schwache Nerven« und »Wenn das Leben Loopings dreht« erschienen.
 Quelle

Kommentare:

  1. Cooler Buchtitel und auch deine Rezi hat mich überzeugt! Klingt auf jeden Fall sehr interessant und auch das Cover is schick. Sicher ein tolles Buch zum entspannen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja, es freut mich wenn Dir Buch und Rezi zusagen.
      Es ist tatsächlich ein gutes Buch zum abschalten :)
      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja

    Irgendwie habe ich diese Rezi bei dir gar nicht gesehen.
    Heute habe ich mir sie dann aber endlich durchgelesen und ich muss sagen: ich bin total begeistert.

    Das Cover des Buches ist meiner Meinung nach ja schon ein Traum (und ich habe es mir deswegen schon öfter einmal genauer angesehen), dass du aber noch in so wenigen Worten schildern kannst, wie sehr dir dieses Buch zugesagt hat, macht einfach Lust darauf, bald dazu zu greifen :-)

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Liebes, das freut mich :-)
      Hoffe Dir geht es gut und wir lesen uns bald wieder ♥
      Liebst, Tanja

      Löschen