Samstag, 16. Januar 2016

Rezension: Die Auserwählten im Labyrinth

DIE AUSERWÄHLTEN IM LABYRINTH
von James Dashner


Info:
• Autor: James Dashner 
• Taschenbuch (auch als Hardcover, Filmausgabe oder ePub erhältlich)
• Übersetzt von Anke Caroline Burger
• 496 Seiten
• Preis: 9,99 € in D , 10,30 € in A
• Empfohlen ab 13 Jahren 
• ISBN: 978-3-551-31231-0

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden...

Erster Satz:
Sein neues Leben begann im Stehen, umgeben von kalter Dunkelheit und staubiger Luft.

Schreibstil:
Passend zu einem Jugendbuch sehr unkompliziert geschrieben, flüssig zu lesen, mit zahlreichen Dialogen. 

Meine Meinung:
Dieses Buch stand viel zu lange auf meinem SuB, deshalb freue ich mich nun um so mehr, dass Buch endlich gelesen zu haben. Es handelt sich um den ersten Teil einer dystopischen Reihe .
Zu Beginn der Geschichten lernt man gleich einen der Hauptprotagonisten kennen, nämlich "Thomas". Thomas erwacht in einer Art Schacht, weiss weder wer er selbst ist, noch wo er sich befindet. Einzig sein Name ist ihm noch in Erinnerung geblieben, alles andere scheint wie ausgelöscht zu sein. Schon bald stellt er fest, dass er in einem Labyrinth feststeckt, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Damit nicht genug, im Labyrinth lauern unheimliche Gestalten und Gefahren. Die Bewohner dieses Labyrinths sind alle etwa im gleichen Alter wie der 16 jährige Thomas und teilen sich in verschiedene Gruppen ein. So gibt es neben Köchen, Landwirten und Metzgern auch die "Läufer". Die Aufgabe der Läufer besteht darin, das Labyrinth, dessen Wände sich stetig bewegen, zu erforschen und zu dokumentieren. 
Für Thomas ist schnell klar, er will ein Läufer werden. 
Welche Abenteuer wird Thomas erleben? 
Wer wird überleben? 
Werden sie es schaffen dem Labyrinth zu entkommen? 
Eine Geschichte voller Spannung, Emotionen und Fantasie. 
Da mir diese Geschichte gut gefallen hat, werde ich diese Reihe sicher fortsetzen.


Mehr zum Autor:
James Dashner wuchs in einer Kleinstadt in Georgia, USA, auf. Der dichte Wald in dieser Gegend lieferte ihm bereits als Kind viele Ideen für seine späteren Geschichten. Nach seinem Studium arbeitete James zunächst in der Wirtschaft. Doch schon bald fühlte er sich als "kreativer Mensch im Körper eines Buchhalters" gefangen und wandte sich dem Schreiben zu. Seitdem ist er Autor zahlreicher Bücher. Seine Serie "Maze Runner - Die Auserwählten" eroberte weltweit die Bestsellerlisten und hat sich inzwischen mehr als 16 Millionen Mal verkauft. Die ersten beiden Bände wurden von 20th Century Fox verfilmt, unter anderem mit Dylan O’Brien und Thomas Brodie-Sangster in den Hauptrollen. James Dashner lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern inmitten der Rocky Mountains, behauptet er zumindest.


 James Dashner
© Maria Wood

Buchtrailer:


Kommentare:

  1. Ich muss ja gestehen, dass die Reihe bei mir auch noch subt und der dritte Teil mir sogar noch fehlt, schieb sie auch schon viel zu lange vor mir her vor allem weil, mein Freund und ich eigentlich auch unbedingt die Filme sehen wollen, aber ich vorher natürlich das Buch kennen möchte und er will sie nicht alleine schauen - Zwickmühle. :D
    Schön, dass es dir gefallen hat. Nicht böse gemeint, aber ich würde es schön finden wenn der Abschnitt Meine Meinung, auch ein bisschen mehr davon beinhaltet. Es wirkt für mich doch eher wie eine zweite Inhaltsangabe. :)

    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Svenja,

      so ging es mir auch, wollte das Buch schon längst gelesen haben. Den Film hat mein Mann schon gesehen, ich noch nicht :) wollte auch erst das Buch dazu lesen. Wir werden ihn wohl nochmal gemeinsam ansehen. Viel mehr als das mir der Schreibstil gefallen hat und die Geschichte für meinen Geschmack durchweg Spannung, Emotionen und Fantasie enthielt, wollte ich diesmal gar nicht loswerden, das Buch ist schon sehr bekannt, so dass ich mich diesmal kürzer fassen wollte ^^ bin Dir natürlich nicht böse, freue mich über Deine Meinung.

      Liebe Grüße,
      Tanja ♥

      Löschen
  2. Das Buch hab ich letztes Jahr auch schon gelesen und hat mir sehr gut gefallen :) Seit November wartet schon der zweite Band auf mich und ich bin schon sehr gespannt.

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nele,

      bin nun auch gespannt wie es weitergeht :)

      Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
      Tanja ♥

      Löschen