Freitag, 14. August 2015

Rezension: Die Buchspringer

Die Buchspringer
von Mechthild Gläser


Infos zum Buch
• Autorin: Mechthild Gläser
• Verlag: Loewe 
• Empfohlen ab 12 Jahren
• Erstmals erschienen 2015
• 384 Seiten
• ISBN 978-3-7855-7497-3
• Hardcover mit Schutzumschlag
• Preis: 17,95 € (D) / 18,50 € (A)
• HIER findet Ihr das Bch beim Verlag

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Cover
Das wunderschön gestaltete Cover hat mich gleich auf diese Geschichte aufmerksam gemacht.
Die tollen Farben und die passenden Silhouetten gefallen mir sehr gut  

Inhalt
Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste …

Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?

Schreibstil
Leicht, klar verständlich, unkompliziert. 

Erster Satz
Will rannte. Er rannte und rannte.

Mein Fazit
Mittlerweile weiß ich, dass sich die Meinungen zu diesem Buch ziemlich spalten. Vorne weg möchte ich sagen: Ich bin vorurteilsfreie an diese Geschichte heran gegangen und gehöre zu den Lesern, welchen diese Geschichte gut gefallen hat. Vielleicht bin ich manchmal nicht kritisch genug, doch wenn mich ein Buch gut unterhielt und mich in eine andere Welt mitnehmen konnte, ist es für mich eine gelungene Lektüre :) 

In der Geschichte geht es im die junge Amy, die relativ plötzlich mit ihrer Mutter zu einem Urlaub auf eine abgelegene Shetland Insel aufbricht. Der Grund dafür: Amys Mutter hat Liebeskummer. Dort angekommen lernt Amy zum ersten mal ihre Großmutter kennen. Schnell merkt sie, dass mehr hinter der einsamen Insel und deren Bewohner steckt, als man auf den ersten Blick erkennt.

Nach kurzer Zeit ist klar: Amy gehört zur Familie der Lennox und ist eine Buchspringerin! 
Amy verfügt damit über die Fähigkeit in Bücher zu springen, diese mitzuerleben und sogar zu verändern. Doch was sich so wundervoll anhört, hat auch seine Schattenseiten. 
Kaum ist Amy in der Buchwelt angekommen, macht sie auch schon Jagd auf einen hinterhältigen Dieb, der in zahlreichen Geschichten sein Unwesen treibt. 

Wie die Geschichte ausgeht, welche Geheimnisse sich um Amys Familie lüften und welche Abenteuer Amy erlebt, möchte ich Euch hier noch nicht verraten. 

Die Charaktere, allen voran Amy, waren mir sympathisch und wirkten (soweit aufgrund ihrer Fähigkeiten möglich) authentisch. Das Ende fand ich spannend und kann gut damit leben :)

Mehr zur Autorin
Mechthild Gläser wurde im Sommer 1986 in Essen geboren und hat Politik, Geschichte und Wirtschaft studiert. Auch heute lebt und arbeitet sie im Ruhrgebiet, wo sie außerdem ab und an unfassbar schlecht Ballett tanzt – aber nur, wenn niemand hinsieht. Sie liebt es, sich abstruse Geschichten auszudenken, und hat früh damit begonnen, sie aufzuschreiben. Inspiration dafür findet sie überall, am besten jedoch bei einer Tasse Pfefferminztee.
Hier geht es zur Webseite von Mechthild Gläser:
www.mechthild-glaeser.de

Mechthild Gläser
© Dennis aus der Wieschen

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension hast du da geschrieben! Ich ringe schon seit längerem mit dem Gedanken ´Die Buchspringer´zu lesen, aber bin mir immer unsicher wegen, wie du auch erwähnt hast, der gespaltenen Meinungen zu dem Buch. Ich denke ich werde dem Buch trotzdem eine Chance geben...
    Alles liebe,
    Leonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Leonie :) es freut mich das Du diesem Buch auch eine Chance geben möchtest. Ist wie bei allem eine Geschmacksache, aber im Nachhinein bin ich froh, dass ich vorher keine anderen Meinungen gekannt habe ^^
      Liebste Grüße,
      Tanja ♥

      Löschen
  2. Hi :D
    Das Buch klingt echt interessant. Danke für die Rezi, vorher habe ich gar nichts darüber gehört!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Schade, dass es das Buch nicht auch als Hörbuch gibt ... Ich finde, es klingt nämlich nach einem richtigen schönen, buchigen Märchen - und das würde sich so gut fürs Fitnessstudio eignen. Ich muss aus gesundheitlichen Gründen derzeit relativ viel trainieren, obwohl ich eigentlich ein ausgemachter Sportmuffel bin. Deswegen suche ich immer etwas, um mich dabei zu zerstreuen :). Daher findet sich mittlerweile neben meiner Fitness Kleidung, den Schuhen, dem Wasser und dem Handtuch auch ein MP3-Player in meiner Tasche ;).

    Liebe Grüße
    Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Luna,

      stimmt, das Buch würde sich sicher auch super als Hörbuch eignen :)
      Wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim trainieren!
      Vielen Dank für Deinen Besuch :)

      Liebe Grüße,
      Tanja ♥

      Löschen