Dienstag, 27. Januar 2015

♥ Gemeinsam Lesen ♥


♥ Hallo liebe Bücherfreunde ♥

auch ich bin heute wieder mit dabei.
Wer weitere Infos zur "Gemeinsam-lesen-Aktion" haben möchte kann hier
nachschauen. Die Aktion wird von Weltenwanderer und Schlunzenbücher geleitet.
Hier kommen die aktuellen Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist Du?

Ich lese gerade "Engelsbaum" von Lucinda Riley
und bin auf Seite 330.
Inhalt:
Dreißig Jahre sind vergangen, seit Greta Marchmont das Herrenhaus verließ, in dem sie einst eine Heimat gefunden hatte. Nun kehrt sie zurück nach Marchmont Hall in den verschneiten Bergen von Wales – doch sie hat keinerlei Erinnerung an ihre Vergangenheit, denn seit einem tragischen Unfall leidet sie an Amnesie. Bei einem Spaziergang durch die winterliche Landschaft macht sie aber eine verstörende Entdeckung: Sie stößt auf ein Grab im Wald, und die verwitterte Inschrift auf dem Kreuz verrät ihr, dass hier ein kleiner Junge begraben ist – ihr eigener Sohn! Greta ist zutiefst erschüttert und beginnt sich auf die Suche zu machen nach der Frau, die sie einmal war. Dabei kommt jedoch eine Wahrheit ans Licht, die so schockierend ist, dass Greta den größten Mut ihres Lebens braucht, um ihr ins Gesicht zu blicken...
  
2. Wie lautet der erste Satz auf Deiner aktuellen Seite?

Peinlich berührt senkte Leon den Blick.


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe bereits mehrere Bücher von Lucinda Riley auf meinem SuB liegen *schande* und nun endlich eines Ihrer Bücher zur Hand genommen. Ich bin wirklich froh darüber, denn bisher gefällt mir das Buch sehr gut. Ich liebe Familiengeschichten und deren Geheimnisse.
Hoffe das Buch geht genauso spannend weiter! Werde sicher bald wieder eines der Lucinda Riley Bücher von meinem SuB befreien
4. Schreibt ihr euch gerne Zitate aus Büchern ab? Sammelt ihr sie und habt ihr vielleicht sogar ein Lieblingszitat?

Nein, das habe ich bisher nicht gemacht. Da ich es aber schon bei einigen Leuten gesehen habe und oft sehr schön Zitate entdeckt habe, wäre das eine gute Idee.

Hier ein Zitat aus einem Buch, dass ich diesen Monat gelesen habe und das mir sehr gefallen hat:

"Auf ihrer Miene stand ein stummer Jubelschrei. Sie hatte immer schon mehr Mut bewiesen als ich. Während ich mir immer viel zu viele Gedanken um die Meinung anderer machte, kümmerte sie das keinen Deut. Ich war vorsichtig, sie forsch. Ich war die Denkende, sie die Handelnde. Ich entzündete das Feuer, sie trug es in die Welt. Und da begriff ich, wie listig die Parzen doch gewesen waren. Nina war der eine Flügel, ich der andere."
(Die Erfindung der Flügel - von Sue Monk Kidd)


Freue mich auf Eure Kommentare! 
♥ Liebe Grüße ♥
Eure Tanja

Montag, 26. Januar 2015

Montagsfrage

 
Hallo liebe Bücherfreunde,
 
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage.
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten, man kann also an jedem beliebigen Wochentag antworten ☺ auch ich möchte diese Woche gerne mitmachen.
 
 
Aktuelle Montagsfrage:
Von welchem Buch / welcher Reihe möchtest Du Dich nie trennen?
 
Da fällt mir spontan die Highland Saga von Diana Gabaldon ein.
Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Bücher, so dass wir sogar unseren Sohn
"Jamie" nach dem Protagonisten dieser Reihe genannt haben.
Natürlich gefiel uns der Name auch so ☺
 
Hier seht Ihr den ersten Band dieser Reihe:
 
http://www.randomhouse.de/Presse/Taschenbuch/Feuer-und-Stein-Roman/Diana-Gabaldon/pr141409.rhd?pub=1000&men=729&mid=5
 
Mit einem *klick* auf das Bild erfahrt Ihr mehr über das Buch!
 
Freue mich über Eure Meinungen und Kommentare!
♥ Herzliche Grüße ♥
Eure Tanja
 
 


Sonntag, 25. Januar 2015

Rezension: Knochen lügen nie

Knochen lügen nie
von Kathy Reichs


Infos zum Buch:
♦ Originaltitel: Bones Never Lie
♦ Gebundenes Buch mit Schutzumschlag

♦ 432 Seiten
♦ ISBN: 978-3-89667-453-1
♦ Preis in D: 19,99 € 
♦ Verlag: Blessing

HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr eine Leseprobe
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

♦ Meine Bewertung: ★★★★ (von 5★)


Cover
Das Cover gefällt mir für einen Thriller sehr gut, da es sehr schlicht gehalten ist. Die abgebildeten Knochen passen natürlich perfekt zur Geschichte.


Erster Satz
Ich erhielt die Nachricht gleich am Montagmorgen.


Schreibstil
Der Schreibstil von Kathy Reichs an sich ist unkompliziert und lässt sich zügig lesen. 
Einziger Kritikpunkt: Die vielen Abkürzungen für Gebäude, Berufsbezeichnungen und Einheiten, es hat eine Weile gedauert bis ich mich zurecht gefunden habe.


Inhalt
Tempe Brennan kann mit ihrer Arbeit für die Gerichtsmedizin Tote nicht wieder lebendig machen. Doch zumindest kann sie Mordopfern Gerechtigkeit widerfahren lassen, indem sie den Tätern mit forensischer Wissenschaft und weiblicher Intuition auf die Spur kommt. Nur in einem einzigen Fall entkam ihr ein Killer: Anique Pomerleau, eine junge Frau, die selbst traumatische Misshandlungen hatte durchleben müssen. Und die sich an der Welt rächte, indem sie Mädchen entführte, quälte, tötete.

Jetzt, zehn Jahre später, tauchen in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auf. Tempe erkennt das Mordmuster, die Grauen erregende Handschrift: Anique ist zurück. Sie will ein letztes Mal Rache nehmen. Und sie kommt Tempe immer näher ...


Meine Meinung
Knochen lügen nie, ist mein erstes Buch von Kathy Reichs. Da ich kaum fernsehe, kannte ich die Serie "Bones - Die Knochenjägerin" zwar, habe sie aber nie regelmäßig angesehen.
Nachdem ich nun erfahren habe, das Kathy Reichs Geschichten in der Serie aufgegriffen wurden, werde ich sicher öfter mal reinschauen

In die Geschichte habe ich recht schnell hinein gefunden, obwohl ich wie gesagt die vorigen Bände nicht kannte. Es ging von Anfang an gleich spannend zur Sache. 
Temperance Brennan, erfolgreiche Gerichtsmedizinerin, wird zu einer Teamsitzung gerufen. Grund, mehrere Morde an jungen Mädchen. Alle Opfer wurden an öffentlichen Plätzen in der gleiche Pose abgelegt, in der Hand ein Taschentuch, die DNA ist eindeutig: 
Sie gehört zu Anique Pomerleau.
 Diese wurde schon einmal von Temperance (genannt Tempe) gejagt, war dann aber spurlos verschwunden. Nun scheint sie zurück zu sein und Rache nehmen zu wollen. Tempe selbst scheint im Mittelpunkt von Anique zu stehen. Doch warum? Ist es wirklich Pomerleau die hinter den Verbrechen steckt? 

Ryan ein Kollege und ehemaliger Liebhaber von Tempe, begleitet sie bei den Ermittlungen und spielt ebenfalls eine große Rolle. Was es mit den beiden Protagonisten und Ryans Vergangenheit auf sich hat, möchte ich an dieser Stelle allerdings noch nicht verraten. 

Mit einer spannenden und nervenaufreibenden Atmosphäre ist es Kathy Reichs gelungen, den Leser in ihre schaurige Welt zu entführen. Zahlreiche und plötzliche Wendungen, lassen den Ausgang der Geschichte bis zum Ende des Buches offen.  

Mein Fazit: Ein spannender und packender Thriller, bei dem sowohl Gänsehaut, als auch viel Gefühl aufkommt. Die sehr unterschiedlichen Protagonisten und die toll ausgearbeitete Handlung konnten mich überzeugen. Es war zwar mein erstes Buch von Kathy Reichs, aber ganz sicher nicht mein letztes einziger Kritikpunkt von mir: die vielen Abkürzungen, ansonsten hätte es die vollen 5 Sternchen von mir bekommen. 


Mit einem Klick auf die Titel findet Ihr alle Bücher der Temperance Brennan Reihe von Kathy Reichs auf Amazon:



Mehr über die Autorin erfahrt Ihr mit einem "klick" auf das Bild:


Freue mich wie immer über Eure Meinungen und Kommentare
♥ Herzliche Grüße ♥
Eure Tanja


Donnerstag, 22. Januar 2015

Kurze Buchvorstellung

 
Der kleine Drache Kokosnuss
und der geheimnisvolle Tempel
 
 
Infos zum Buch:
 
Illustrationen von Ingo Siegner
 Ab 6 Jahren
Gebundenes Buch
80 Seiten
ISBN: 978-3-570-15829-6
Preis in D 7,99 €
Verlag: cbj
 
einen kleinen Einblick ins Buch findet Ihr hier *klick*
 
Meine Bewertung: ★★★★★ (von 5★)
 
 
Hallo liebe Bücherfreunde,
 
ich möchte Euch heute kurz ein Kinderbuch vorstellen, dass ich letzte Woche gemeinsam mit meinem Sohn gelesen habe. Er besucht die erste Klasse und da die Schrift dieses Buches groß genug ist, haben wir es gewagt es gemeinsam zu lesen
 
Es hat uns großen Spaß gemacht. Die Idee hinter der Geschichte ist wirklich süß und gleichzeitig sehr spannend für die Kinder. Die Illustrationen sind liebevoll gestaltet,
mein Sohn hat sich als Belohnung für das Lesen immer auf das nächste Bild gefreut und wollte schnell weiter blättern kann Euch das Buch für Erstleser absolut empfehlen.
Hier erfahrt ihr noch ein wenig über den Inhalt der Geschichte:
 
Der kleine Drache Kokosnuss, Matilda und Oskar sind erschüttert: Für die nächste Woche wird der Weltuntergang vorausgesagt! Klar, dass die drei Freunde nicht tatenlos zusehen, bis es soweit ist. Sie wollen herausfinden, was es mit dieser Prophezeiung auf sich hat. Orakelchen, der Zukunftsexperte der Dracheninsel, meint, die Antwort könnte im verbotenen Tempel in den Himmelskratzer-Bergen zu finden sein. Die Freunde begeben sich auf eine gefährliche Reise...
 
Freue mich über Eure Meinungen oder Kommentare!
 
♥ Herzliche Grüße ♥
Eure Tanja 
 
 
 


Dienstag, 20. Januar 2015

♥ Gemeinsam Lesen ♥



♥ Hallo liebe Bücherfreunde ♥

auch ich bin heute wieder mit dabei.
Wer weitere Infos zur "Gemeinsam-lesen-Aktion" haben möchte kann hier
nachschauen. Die Aktion wird von Weltenwanderer und Schlunzenbücher geleitet.





Hier kommen die aktuellen Fragen:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist Du?

Knochen lügen nie - von Kathy Reichs

Bin gerade auf Seite 107
 

Inhalt:

Tempe Brennan kann mit ihrer Arbeit für die Gerichtsmedizin Tote nicht wieder lebendig machen. Doch zumindest kann sie Mordopfern Gerechtigkeit widerfahren lassen, indem sie den Tätern mit forensischer Wissenschaft und weiblicher Intuition auf die Spur kommt. Nur in einem einzigen Fall entkam ihr ein Killer: Anique Pomerleau, eine junge Frau, die selbst traumatische Misshandlungen hatte durchleben müssen. Und die sich an der Welt rächte, indem sie Mädchen entführte, quälte, tötete.

Jetzt, zehn Jahre später, tauchen in Montreal die Leichen mehrerer vermisster Teenager auf. Tempe erkennt das Mordmuster, die Grauen erregende Handschrift: Anique ist zurück. Sie will ein letztes Mal Rache nehmen. Und sie kommt Tempe immer näher...




2. Wie lautet der erste Satz auf Deiner aktuellen Seite?


Ich loggte mich in meinen Computer ein und suchte die Datei heraus.


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Bisher ist das Buch sehr spannend und mitreißend.
Die Protagonisten Tempe und Ryan, über die ich bisher am meisten erfahren habe, gefallen mir gut. Ich hatte bereits nach den ersten 100 Seiten mehrfach eine Gänsehaut. Es ist mein erstes Buch von Kathy Reichs, bin gespannt auf das Ende und werde mal durch ihre anderen Bücher stöbern.


4. Was ist neben dem Lesen euer größtes Hobby?

Also, außer dem Lesen treffe ich mich gerne mit meinen Freundinnen zum Mädelsabend, 
gehe gerne ins Kino, lecker essen, liebe Spieleabende, aber mein größtes "Hobby" oder eher Geschenk, sind meine 3 Kinder wir unternehmen viel gemeinsam - schwimmen, Fahrrad fahren, Camping, Judo, vor kurzem waren wir Schlittschuh laufen, und vieles mehr
Da wird es nie langweilig.


Freue mich auf Eure Kommentare! 
♥ Liebe Grüße ♥
Eure Tanja




Montag, 19. Januar 2015

Rezension: Tausche Schiegermutter gegen Goldfisch


Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch
von Sabine Zett




Infos zum Buch

Autorin: Sabine Zett
Verlag: Blanvalet
Taschenbuch, 320 Seiten

ISBN: 978-3-442-38139-5
Preis: 8,99 € in D
Erscheinungstermin: 18.11.2013

Hier findet Ihr das Buch beim Verlag!
Hier  findet Ihr den Verlag bei Facebook!
Hier findet Ihr das Buch bei Amazon!
Mit einem *KLICK* auf das Cover gelangt Ihr zur Leseprobe!

Meine Bewertung: ★★★★ (von 5★)


Cover
Das Cover passt hervorragend zur Geschichte des Buches.
 Bunt, spritzig und humorvoll. Man weiß direkt, dass man es hier mit einem amüsanten Roman zu tun hat.


Schreibstil
Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Keine komplizierte Ausdrucksweise, keine überflüssigen Wiederholungen und viele Dialoge, die schnelles Lesen ermöglichen.


Erster Satz
Der Anfang vom Ende, oder: thirty something auf Lebenszeit...
Du bist grässlich alt.



Inhalt

Als wäre sie Bridget Jones – fünfzehn Jahre, zehn Kilos und ein Kind später ...

Elisa ist thirty something – also eigentlich, wenn man’s ganz genau nimmt, schon ein paar Jahre drüber –, Mutter eines »Pubertäts-Aliens«, Tochter zweier rüstiger Rentner und Schwiegertochter einer durchgeknallten Patronin, die sich mindestens für Queen Mum hält und Elisa Knüppel zwischen die Beine wirft, wo’s nur geht. Als wäre es damit nicht schon genug, benimmt sich plötzlich auch noch Elisas Ehemann Alex äußerst seltsam – heimliche Handytelefonate und überraschende »Dienstreise« nach Paris inklusive. Hat Alex etwa eine Affäre? Das kann Elisa nicht auf sich sitzen lassen und bläst zum Gegenangriff.


Meine Meinung
Gleich zu Beginn der Geschichte, lernt der Leser Elisa kennen, die Hauptprotagonistin des Buches. Elisa betitelt ihr Alter als "thirty something", wobei sie eigentlich schon ein wenig darüber liegt. 

Elisa ist eine smarte und taffe Frau, verheiratet mit Alex und Mutter eines Sohnes, der von einem P-Alien (Pubertät-Alien) besessen ist. 

Ihre Eltern, gesundheitsbewusste und von einem hypochondrischen Wahn besessene Rentner spielen in ihrem eine große Rolle. 

Aber auch Ihre Schwiegermutter, eine wahre Patronin, hält Elisa stetig auf Trab. 
Mit ihrer herrischen und überheblichen Art, raubt sie Elisa oftmals den letzten Nerv. 

Elisa arbeitete in den vergangenen Jahren nur als "Springern", möchte nun aber wieder regelmäßig als Lehrerin arbeiten und befindet sich mitten in den Vorbereitungen auf einen neuen Job. 

Leider kann sich Elisa nur schwer auf ihr bevorstehendes Bewerbungsgespräch konzentrieren, denn auch Ihr Mann Alex, benimmt sich seit einiger Zeit sehr merkwürdig.
Zunächst fällt Elisa ein neuer Klingelton auf Alex' Handy auf - ausgerechnet "strangers in the night?" und was hat es eigentlich mit Alex neuer, jungen Assistentin Fiona auf sich? Nachdem ihr Mann unzählige Überstunden macht und auch die Wochenenden oftmals im Büro verbringt, ist Elisa verunsichert. Bildet sie sich nur etwas ein oder hat Alex etwa eine Affäre?  Fragen die ich an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten werde

Zum Glück gibt es da noch Elisas beste Freundin Karina, die stets ein offenes Ohr für sie hat und eifrig Pläne schmiedet.

Mein Fazit: 
Eine witzige und charmante Geschichte, über den Alltagswahnsinn einer sympathischen Frau. Ein urkomischer Roman, der garantiert jeden zum Lachen bringt. Schade, dass das Buch so schnell zu Ende war. 

Es war das erste Buch, dass ich von Sabine Zett gelesen habe. Da sie aber schon zahlreiche Bücher veröffentlicht hat, werde ich mir sicher bald wieder eines Ihrer Werke zur Hand nehmen. Kann Euch das Buch empfehlen und bin froh es gelesen zu haben.

Freue mich auf Eure Meinungen und Kommentare!


Herzliche Grüße,
Eure Tanja



Samstag, 17. Januar 2015

Rezension: Das Geheimnis meines Mannes

Das Geheimnis meines Mannes
von Liane Moriarty



Infos zum Buch:

Verlag: Bastei Lübbe 

Taschenbuch, 428 Seiten
Beziehungsroman
ab 16 Jahren

ISBN: 978-3-404-17148-4
Ersterscheinung : 14.11.2014

Hier findet Ihr das Buch beim Verlag!
(hier findet Ihr auch eine Leseprobe)
Hier findet Ihr den Verlag bei Facebook!
Hier findet Ihr das Buch bei Amazon!

Bewertung: ★★★★ (von 5★)






Cover 
Das Cover gefällt mir sehr gut. Romantisch, verspielt und sehr passend zu dieser gefühlvollen Geschichte.


Inhalt
Nur im Fall meines Todes zu öffnen, steht auf dem Brief, den Cecilias Mann an sie geschrieben hat. Ihr Mann ist nicht tot. Doch was hat er ihr zu sagen? Als sie John-Paul auf den Brief anspricht, verstrickt er sich in Lügen. Ein Grund mehr, den Brief zu lesen. Was sie darin erfährt, lässt ihr bisheriges Leben in einem ganz anderen Licht erscheinen. Wie gut kennt sie ihren Mann eigentlich? Und wie weit darf man gehen, um seine Familie zu schützen?


Schreibstil
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Unkompliziert, stolperfrei, mit vielen Diaolen, daher lässt sich das Buch sehr zügig lesen.


Erster Satz
Und alles wegen der Berliner Mauer.


Meine Meinung
Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Warum? Zunächst einmal habe ich mich sehr schnell in die jeweiligen Geschichten hinein gefunden und wurde schnell mit den Protagonisten vertraut. 

Die Geschichte besteht aus einzelnen Handlungssträngen. Zunächst lernt der Leser Cecilia, ihren Mann John-Paul und ihre gemeinsamen Töchter kennen. Cecilia findet durch Zufall einen Brief Ihres Mannes, den sie erst nach dessen Tod öffnen soll. Natürlich ist sie hin und her gerissen ob sie diesem Wunsch nach gehen oder den Brief sofort lesen soll. Wie sie sich entscheidet verrate ich an dieser Stelle noch nicht :-) 

Gleich im Anschluss bekommt der Leser einen Einblick in Tess', Will's und Felicity's Leben. Die beiden Cousinen und Tess Ehemann Will leiten gemeinsam eine Marketing Firma. Auch zwischen ihnen existiert ein brisantes Geheimnis, welches ich an dieser Stelle ebenfalls noch nicht verraten möchte um Euch den Spaß am Lesen nicht zu verderben :-) 

Des Weiteren begegnet man beim Lesen der sympathischen Protagonistin Rachel, die eine tragische Wendung in ihrem Leben verkraften musste.
Wie man sich bereits vorstellen kann, finden am Ende alle 3 Geschichten zueinander und alle Fragen, die beim Lesen entstanden sind, werden aufgeklärt. 

Obwohl man sehr viel über die einzelnen Personen erfährt, kommt man beim Lesen nicht durcheinander, dies gelingt der Autorin durch die zahlreichen und gut ausgearbeiteten Kapitel. 

Mein Fazit: Ein tragischer, gefühlvoller Beziehungsroman, der mich überzeugen konnte.
Spannung, Emotionen und eine gut strukturierte Handlung - ich bin froh das Buch gelesen zu haben und empfehle es Euch gerne weiter!  



Autorin
Liane Moriarty ist freischaffende Werbetexterin, die für ihre Kampagnen mehrfach ausgezeichnet wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in Sydney. Für ihren Debütroman "Drei Wünsche frei" erhielt sie den Fred Rush Convocation Prize. Der Roman platzierte sich auf Anhieb in den Top Ten der australischen Bestsellerliste und ist inzwischen in mehreren anderen Ländern erschienen. Auch ihr zweiter Roman "Ein Geschenk des Himmels" wurde ein Bestseller. Nach einer Babypause legt Liane Moriarty nun ihren lange erwarteten dritten Roman vor.




Donnerstag, 15. Januar 2015

Rezension: Die Erfindung der Flügel

Die Erfindung der Flügel
von Sue Monk Kidd



Infos zum Buch

Originaltitel: The Invention of Wings
Aus dem Amerikanischen von Astrid Mania          
Deutsche Erstausgabe
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
496 Seiten
ISBN: 978-3-442-75485-4
Preis: 19,99 in D       
Verlag: btb

Hier findet Ihr das Buch beim Verlag!
Hier findet Ihr den Verlag bei Facebook!
Hier findet Ihr das Buch bei Amazon!

Bewertung: ★★★★ (von 5★)




Cover
Das Cover ist relativ schlicht gehalten, die abgebildeten Vögel passen sehr gut zur
Geschichte, warum erfahrt Ihr beim Lesen :-)



Schreibstil
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Ohne zu stolpern liest man sich zügig durch die Seiten. Alle offenen Fragen die während des Lesens entstehen, werden beantwortet. Auf überflüssige Wiederholungen und Abschnitte wurde ebenfalls verzichtet. 


Inhalt / Klappentext

Zwei Frauen, die die Welt verändern

Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält in Charleston ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk – die zehnjährige Hetty »Handful«, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll. Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten ihre Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich befreien wollen aus den Zwängen ihrer Zeit, natürlich auch nicht. Doch Sarah ahnt: Auf sie wartet eine besondere Aufgabe im Leben. Obwohl sie eine Frau ist. Handful ihrerseits sehnt sich nach einem Stück Freiheit. Denn sie weiß aus den märchenhaften Geschichten ihrer Mutter: Einst haben alle Menschen Flügel gehabt …

Erster Satz
Es war einmal eine Zeit, da konnten Menschen in Afrika fliegen.


Lieblingszitat
Auf ihrer Miene stand ein stummer Jubelschrei. Sie hatte immer schon mehr Mut bewiesen als ich. Während ich mir immer viel zu viele Gedanken um die Meinung anderer machte, kümmerte sie das keinen Deut. Ich war vorsichtig, sie forsch. Ich war die Denkende, sie die Handelnde. Ich entzündete das Feuer, sie trug es in die Welt. Und da begriff ich, wie listig die Parzen doch gewesen waren. Nina war der eine Flügel, ich der andere.


Meine Meinung
Das Buch hat mich durch den interessanten Klappentext direkt angesprochen. 
Meine Erwartungen waren zu Beginn des Buches schon relativ hoch, ich wurde aber auch nicht enttäuscht. Sarahs und Handfuls Geschichte geht einfach ans Herz. 

Das Hauptthema, die Sklaverei, ist natürlich nichts Neues und in einigen Lektüren beschrieben, dennoch konnte mich das Buch in eine ganz eigene Welt entführen und unterhielt mich von der ersten bis zur letzten Seite. 

Die Autorin hat es geschafft immer zur richtigen Zeit Spannungsbögen zu setzen, so dass man das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Trotz der knapp 500 Seiten, ist das Buch deshalb recht schnell durchgelesen.

Die Protagonistin Handful, genannt Hetty, wächst dem Leser schnell ans Herz. Man versetzt sich beim Lesen in ihre Situation und wird nachdenklich. Auch die sympathische Sarah gewinnt man schnell lieb. Gemeinsam durchleben die Beiden Höhen und Tiefen, die sie abwechseln aus ihrer jeweiligen Sicht beschreiben.

Am Ende des Buches findet man ein Interview mit Sue Monk Kidd, hier erfährt man, dass die Geschichte nicht rein fiktiv ist, sondern teilweise wahren Begebenheiten entspricht. Durch diese Tatsache wird man beim Lesen noch einmal nachdenklicher gestimmt.

  
Autorin

Sue Monk Kidd wurde am 12. August 1948 in Georgia, USA geboren und ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. 


Ihr erstes Buch God’s Joyful Surprise erschien 1988 und handelte von ihren spirituellen Erfahrungen als Christin.



Wer noch mehr über Sue Monk Kidd erfahren möchte, gelangt 

hier  zu ihrer Homepage.




Freue mich wie immer über Eure Meinungen und Kommentare

Herzliche Grüße,
Eure Tanja