Montag, 5. Januar 2015

Rezension: Delirium

Delirium
von Lauren OIliver



Infos zum Buch 

Gebunden mit Schutzumschlag 
416 Seiten
ISBN: 978-3-551-58232-4
Preis: 18,90 in D

Hier findet Ihr das Buch beim Verlag 
Hier findet Ihr das Buch bei Amazon

Bewertung: ★★★★★ (von 5★)


Cover
Die Cover dieser Trilogie gefallen mir unheimlich gut und haben mich direkt angesprochen.
Auch unter dem Schutzumschlag hat das Buch eine tolle rote Farbe und schimmert sehr schön.



Inhalt
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll. --- Band 1 der spannenden Reihe von Bestseller-Autorin Lauren Oliver ("Wenn du stirbst")
(Quelle: Carlsen Verlag)


Schreibstil
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Man kommt beim Lesen schnell voran. Kein unnötigen Wiederholungen oder Abschnitte.



 Meine Meinung
Dieses Buch bzw. die Trilogie stand schon lange auf meiner Wunschliste. Nun bin ich froh das Buch endlich gelesen zu haben, es hat mir sehr gut gefallen, habe mir gleich den zweiten und dritten Band hinterher bestellt :-) 

Lenas Welt hat nichts mehr mit der Welt zu tun, wie wir sie kennen. In ihrer Welt ist die Liebe "Amor Deliria Nervosa" als Krankheit identifiziert worden. 
Es gibt entweder die Geheilten, die ihren "Eingriff" schon hinter sich haben, oder die Invaliden, denen dieser noch bevor steht. 
Spätestens nach dem 18.Geburtstag eines jeden Menschen wird dieser vollzogen, bei Menschen die zuvor Symptome zeigen auch schon früher.

Um die Menschen zu heilen muss ein operativer Eingriff am Gehirn vollzogen werden, der nicht ungefährlich ist. Was bleibt ist eine Narbe hinter dem Ohr, die jeden erkennen lässt wer zu den Geheilten gehört, diese wird von den meisten Menschen mit stolz gezeigt, so binden sich die meisten Frauen die Haare nach oben um die Narbe nicht zu verdecken.

Lena muss zu Beginn des Buches noch etwa 90 Tage auf ihren Eingriff warten und kann es kaum erwarten geheilt zu werden. Ihre verstorbene Mutter, hat diesen 3 mal erfolglos über sich ergehen lassen müssen - ein Grund mehr, warum Lena diesen Tag kaum erwarten kann um es endlich hinter sich zu bringen. Durch die Geschichte ihrer Mutter genießt sein kein besonders gutes Ansehen in der Gesellschaft.

In einem Labor, in dem sie sich Tests unterziehen muss, trifft sie zum ersten mal auf Alex. Bei diesem Treffen soll es aber nicht bleiben. Immer öfter begegnen sich die Beiden. Es ist Lena natürlich strengstens verboten, sich mit einem Jungen zu treffen, bevor sie geheilt wurde. 
Jedoch begeben sich die beiden nicht selten in brenzlige Situationen.
Es kommt wie es kommen muss, Lena verliebt sich und fragt sich ob ihre Ziele, die sie bisher voller Eifer verfolgt hat, wirklich die richtigen sind. 

Wie es weiter geht möchte ich hier noch nicht verraten um nicht zu viel vorweg zu nehmen. 

Mein Fazit: 
Ein durchgehen spannendes und überzeugendes Buch, dass ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Eine Dystopie die mich schnell in ihren Bann gezogen hat!
  

 Viele von Euch werden dieses Buch bzw. die Trilogie schon kennen. 
Wie hat es Euch gefallen? 
Liegt das Buch noch auf Eurem SuB oder Eurer WuLi? 
Dann schnell runter damit :-) 

Freue mich über Eure Kommentare!

Eure, Tanja





Kommentare:

  1. Huhu liebe Tanja!

    Schön, dass dir Delirium so gut gefallen hat! :) Ich hab das Buch auch schon gelesen war aber leider nicht so überzuegt. [Liegt vielleicht auch daran das ich den Serienpilot gesehen habe und mich mehr oder weniger selbst gespoilert hab :')] Ich bin schon gespannt was du zu Band 2 sagen wirst! :)

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nina,

    danke für Deinen netten Kommentar :)
    Hoffe du hattest schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr! Freue mich das Deine Blogpause bald vorbei ist ;) Band 2 ist heute bei mir eingetroffen, hoffe das ich es zeitnah lesen kann.

    Liebe Grüße,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja,

    fein, dass dir "Delirium" gefallen hat, mich konnte es leider nicht ganz so begeistern. Ich denke aber, dass ich trotzdem weiterlesen werde, weil ich einfach wissen will, was nach dem bösen Cliffhanger kommt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen