Donnerstag, 15. Januar 2015

Rezension: Die Erfindung der Flügel

Die Erfindung der Flügel
von Sue Monk Kidd



Infos zum Buch

Originaltitel: The Invention of Wings
Aus dem Amerikanischen von Astrid Mania          
Deutsche Erstausgabe
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
496 Seiten
ISBN: 978-3-442-75485-4
Preis: 19,99 in D       
Verlag: btb

Hier findet Ihr das Buch beim Verlag!
Hier findet Ihr den Verlag bei Facebook!
Hier findet Ihr das Buch bei Amazon!

Bewertung: ★★★★ (von 5★)




Cover
Das Cover ist relativ schlicht gehalten, die abgebildeten Vögel passen sehr gut zur
Geschichte, warum erfahrt Ihr beim Lesen :-)



Schreibstil
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Ohne zu stolpern liest man sich zügig durch die Seiten. Alle offenen Fragen die während des Lesens entstehen, werden beantwortet. Auf überflüssige Wiederholungen und Abschnitte wurde ebenfalls verzichtet. 


Inhalt / Klappentext

Zwei Frauen, die die Welt verändern

Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält in Charleston ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk – die zehnjährige Hetty »Handful«, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll. Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten ihre Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich befreien wollen aus den Zwängen ihrer Zeit, natürlich auch nicht. Doch Sarah ahnt: Auf sie wartet eine besondere Aufgabe im Leben. Obwohl sie eine Frau ist. Handful ihrerseits sehnt sich nach einem Stück Freiheit. Denn sie weiß aus den märchenhaften Geschichten ihrer Mutter: Einst haben alle Menschen Flügel gehabt …

Erster Satz
Es war einmal eine Zeit, da konnten Menschen in Afrika fliegen.


Lieblingszitat
Auf ihrer Miene stand ein stummer Jubelschrei. Sie hatte immer schon mehr Mut bewiesen als ich. Während ich mir immer viel zu viele Gedanken um die Meinung anderer machte, kümmerte sie das keinen Deut. Ich war vorsichtig, sie forsch. Ich war die Denkende, sie die Handelnde. Ich entzündete das Feuer, sie trug es in die Welt. Und da begriff ich, wie listig die Parzen doch gewesen waren. Nina war der eine Flügel, ich der andere.


Meine Meinung
Das Buch hat mich durch den interessanten Klappentext direkt angesprochen. 
Meine Erwartungen waren zu Beginn des Buches schon relativ hoch, ich wurde aber auch nicht enttäuscht. Sarahs und Handfuls Geschichte geht einfach ans Herz. 

Das Hauptthema, die Sklaverei, ist natürlich nichts Neues und in einigen Lektüren beschrieben, dennoch konnte mich das Buch in eine ganz eigene Welt entführen und unterhielt mich von der ersten bis zur letzten Seite. 

Die Autorin hat es geschafft immer zur richtigen Zeit Spannungsbögen zu setzen, so dass man das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Trotz der knapp 500 Seiten, ist das Buch deshalb recht schnell durchgelesen.

Die Protagonistin Handful, genannt Hetty, wächst dem Leser schnell ans Herz. Man versetzt sich beim Lesen in ihre Situation und wird nachdenklich. Auch die sympathische Sarah gewinnt man schnell lieb. Gemeinsam durchleben die Beiden Höhen und Tiefen, die sie abwechseln aus ihrer jeweiligen Sicht beschreiben.

Am Ende des Buches findet man ein Interview mit Sue Monk Kidd, hier erfährt man, dass die Geschichte nicht rein fiktiv ist, sondern teilweise wahren Begebenheiten entspricht. Durch diese Tatsache wird man beim Lesen noch einmal nachdenklicher gestimmt.

  
Autorin

Sue Monk Kidd wurde am 12. August 1948 in Georgia, USA geboren und ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. 


Ihr erstes Buch God’s Joyful Surprise erschien 1988 und handelte von ihren spirituellen Erfahrungen als Christin.



Wer noch mehr über Sue Monk Kidd erfahren möchte, gelangt 

hier  zu ihrer Homepage.




Freue mich wie immer über Eure Meinungen und Kommentare

Herzliche Grüße,
Eure Tanja

Kommentare:

  1. Das Buch steht schon ganz oben auf meiner Wunschliste! "Die Bienenhüterin" habe ich mal vor Jahren gelesen und die hat mit gut gefallen!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      es lohnt sich wirklich, der Klappentext hat nicht zu viel versprochen.
      Wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße ♥
      Tanja

      Löschen
  2. Oh, das möchte ich auch unbedingt noch lesen :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist wirklich ein tolles Buch - wünsche Dir schon mal viel Spaß! ♥

      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    ich fand dieses Buch ebenfalls einfach großartig! Ich hoffe es ist ok wenn ich deine Rezension bei mir verlinke:
    Die Erfindung der Flügel
    Wünsche dir eine schöne Woche.
    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      na klar, sehr gerne :)
      Es freut mich, dass Dir das Buch auch so gut gefallen hat.

      Liebe Grüße und ebenfalls eine schöne Woche,
      Tanja ♥

      Löschen