Donnerstag, 16. Juli 2015

Rezension: Spiel der Zeit

Spiel der Zeit
von Jeffrey Archer  

 

(Quelle)


Infos zum Buch: 
• Die Clifton Saga, Band 1
• Genre: Roman
• Originaltitel: Only Time Will Tell (The Clifton Chronicles 1)
• Deutsche Erstausgabe
• Taschenbuch
• 560 Seiten
• Verlag: Heyne
• ISBN: 978-3-453-47134-4
• Preis in D € 9,99
• *HIER* findet Ihr das Buch beim Verlag
• *HIER* findet Ihr das Buch bei Amazon


Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 


Inhalt / Klappentext: 

England um 1930: Der junge Harry Clifton wächst an den Hafendocks von Bristol heran, seine Mutter Maisie muss sich mit harter Arbeit durchschlagen. Um den Tod von Harrys Vater, der angeblich im Krieg gefallen ist, rankt sich ein Geheimnis. Harrys Leben nimmt eine Wendung, als er das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er tritt ein in die Welt der Reichen und lernt Giles Barrington sowie dessen Schwester Emma kennen, Erben einer Schifffahrts- Dynastie. Harry verliebt sich in Emma, ohne zu ahnen, dass die Schicksale ihrer Familien auf tragische Weise miteinander verknüpft sind ...


Cover: 
Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut! Es passt außerdem hervorragend zur Geschichte.


Schreibstil:
Angenehm leicht und flüssig zu lesen, mit Tiefgang und viel Gefühl.


Die ersten Sätze: 
Ich hätte diese Geschichte niemals aufgeschrieben, wenn ich nicht schwanger geworden wäre. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich hatte schon seit Längerem die Absicht meine Jungfräulichkeit auf dem Ausflug nach Weston-super-Mare zu verlieren, allerdings nicht unbedingt an diesen Mann.


Meine Meinung: 
Das Cover und der Klappentext dieses Buches, haben mich schnell neugierig gemacht. Geschichten um die 30er Jahre lese ich ohnehin sehr gerne und bei Geheimnissen und Familientragödien, bin ich auch immer recht schnell zu begeistern.

Der junge und sympathische Harry wächst als Sohn seiner alleinerziehenden Mutter Maisie auf, die sich als Kellnerin versucht über Wasser zu halten. Laut Harrys Kenntnissen, ist sein Vater im Krieg verstorben. Doch relativ schnell wird klar, dass Geheimnisse über seinen Tod kursieren. Welche dieser entsetzlichen Geheimnisse im Laufe der Geschichte ans Licht kommen, möchte ich Euch hier natürlich noch nicht verraten. Als Harry ein Stipendium als Sänger angeboten wird, wird es für Maisie immer schwerer für Harry den Grundstein eines erfolgreichen Lebens zu legen.
Aufgrund eines weiteren Schicksalsschlages gerät Maisie in weitere finanzielle Schwierigkeiten. Nicht selten muss Harry sich deshalb gegen seine privilegierten Mitschüler behaupten. Doch Harry gibt nicht auf und beweist Stärke und Fleiß.

Was mir außer des spannendes Verlaufes wirklich sehr gut an dieser Geschichte gefallen hat ist, dass sie aus verschiedenen Sichten der Protagonisten erzählt wurde. Der Leser kann sich so sehr gut in die einzelnen Personen hineinversetzen und deren Handlungen besser nachvollziehen.  


Fazit: 
Ein sehr gelungener Auftakt! Werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen und kann Euch dieses Buch wirklich empfehlen! Schreibstil, Charaktere und Handlung waren genau nach meinem Geschmack.


Mehr zum Autor:
Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmte die englischen und amerikanischen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheirat, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.
(Quelle)

Habt Ihr das Buch bereits gelesen?
Hat es Euch auch so gut gefallen?
Werdet Ihr die Reihe weiter verfolgen?
Freue mich über jeden Kommentar!

Liebe Grüße,
Tanja

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    das Buch ist mir schon anderweilig aufgefallen. Das Cover spricht mich total an und auch die Geschichte und die Zeit klingen sehr interessant :-)
    Ich mag solche Geschichten sehr gerne, vor allem, wenn man sich in die ganzen Figuren so hineinversetzen kann.

    Danke für deine Rezi - eine sehr schöne aus aussagekräftige ;-)
    Ich werde das Buch wohl auch bald in meiner Sammlung willkommen heißen :D

    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alex :)

      Dankeschön für Deine netten Worte :) es freut mich, dass Dir die Rezi gefallen hat.
      Mit dieser Geschichte machst Du sicher nichts falsch ;-)

      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Huhu, ich hab das Buch auch schon auf meiner Liste und bin ganz gespannt. vielleicht können wir ja mal wieder Büchertausch machen :-) Du hast mich definitiv neugierig gemacht. Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tine,

      Dankeschön ♥

      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Huhu ich hab mich in die Reihe direkt verliebt. Kann es kaum abwarten, Teil 2 in Händen zu halten. Vor allem nach diesem miesen, miesen Cliffhanger.
    Ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezi auf meinem Blog verlinkt habe. Und zwar genau hier:

    http://nellysleseecke.blogspot.com/2015/07/spiel-der-zeit-von-jeffrey-archer.html

    Liebste Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen