Montag, 6. Juli 2015

Rezension: Hörbuch - Cottage gesucht - Held gefunden

Cottage gesucht, Held gefunden
von Susan Elizabeth Phillips  




Infos zum Hörbuch:

• Ungekürzte Lesung
• Gelesen von Rike Schmid
• 2 MP3-CDs
• Laufzeit: ca. 795 Minuten
• ISBN: 978-3-8371-3074-4
• Preis in D € 14,99


Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥


Inhalt: 

Peregrine Island vor der Küste von Maine. Annie Hewitt war sich sicher, nie wieder zurückzukehren. Und nun ist sie doch da – pleite, mut- und heimatlos, aber noch nicht bereit aufzugeben. Denn hier, auf dieser Insel, soll im Moonraker Cottage, dem Sommersitz ihrer Familie, der Nachlass ihrer Mutter versteckt sein. Annies Plan: ihr Erbe suchen, möglichst wenig auffallen und möglichst schnell wieder abreisen. Vor allem will sie unbedingt ein Aufeinandertreffen mit Theo Harp vermeiden. Er war ihre große Liebe. Doch jetzt ist er der Mann, den sie am meisten fürchtet. Und natürlich ist Theo der Erste, dem sie in die Arme läuft …


Cover:

Das Cover gefällt mir unheimlich gut und hat mich erst so richtig neugierig auf die Geschichte gemacht. Es ist sehr farbenfroh und fröhlich gestaltet und passt außerdem gut zur Geschichte.


Stimme:

Rike Schmid hat eine ruhige und sehr angenehme Stimme, die mir sehr gut gefällt, wer mal reinhören möchte, kann *hier* klicken.


Erster Satz:

Annie redete eigentlich nicht mit ihrem Gepäck, aber sie war in letzter Zeit nicht ganz sie selbst.


Meine Meinung:

Wer die Autorin Susan Elizabeth Philips kennt, weiß das Ihre Bücher / Hörbücher unterhaltsam und humorvoll geschrieben sind. Sie eigenen sich deshalb hervorragend zum Abschalten und Zwischendurchlesen / hören. Genauso verhält es sich auch bei diesem Hörbuch. 
Ich habe es zum entspannen und auch gerne abends vor dem einschlafen gehört, wofür es durch die ruhige Stimme von Rike Schmid bestens geeignet war. Das schöne sommerlich Cover hat mich gleich auf das Hörbuch aufmerksam gemacht und die vielen positiven Leser-/Hörermeinungen haben mich schnell überzeugt, dass dieses Hörbuch auch bei mir einziehen muss. 

In der Geschichte geht es um die junge Annie. Sie ist die Hauptprotagonistin und war mir von Anfang an sympathisch, besonders durch ihre unsichere Art und ihre bemitleidenswerte Situation gleich zu Beginn der Geschichte. 
Annies Mutter ist erst vor kurzem verstorben. Nun steht sie da - alleine, krank, an ihrem Berufswunsch gescheitert und verschuldet. 
Auf dem Sterbebett teilte Annies Mutter ihr mit, dass ihr Erbe sich in einem Cottage befindet und Annie dort hinfahren soll. Was es damit auf sich hat, verrate ich Euch an dieser Stelle aber noch nicht. Annie ist jedenfalls eine Kämpferin, die nicht so leicht das Handtuch wirft und sich ihrer Situation stellt, dass hat mir unter anderem am besten an dieser Geschichte gefallen. 

Susan Elizabeth Philips erzählt so präzise und phantasievoll, dass man sich ein tolles Bild von der Umgebung und auch den Menschen malen kann. 
Ihr Schreibstil ist außerdem wunderbar fließend und nimmt den Leser deshalb schnell mit in ihre Welt. 

Einzige Kritik: Was mir persönlich nicht gefallen hat war, dass Annie mit ihren Bauchredner-Puppen "gesprochen" bzw. sich diese Gespräche vorgestellt hat. Das fand ich etwas befremdlich ;-) deshalb gibt es von mir ein Pünktchen Abzug.  


Fazit:
Eine schöne und unterhaltsame Geschichte mit sympathischen und liebenswürdigen Protagonisten. Locker erzählt, prima für zwischendurch geeignet - aber für mich nicht das beste Buch / Hörbuch der Autorin.


Mehr zur Autorin:
Susan Elizabeth Phillips ist eine der meistgelesenen Autorinnen der Welt. Ihre Romane erobern jedes Mal auf Anhieb die Bestsellerlisten in Deutschland, England und den USA. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in der Nähe von Chicago.


Mehr zur Sprecherin:
Rike Schmid spielte an der Seite von Maximilian Schell die Hauptrolle in der ZDF-Serie „Der Fürst und das Mädchen“. Es folgten Film- und TV-Produktionen; darunter der Kinofilm „Wir”, ausgezeichnet mit dem Max-Ophüls-Preis. Für Random House Audio hat Rike Schmid u.a. auch "Die Sommerfrauen" und "Sommerprickeln" von Mary Kay Andrews eingelesen.
Quelle


Freue mich wie immer über jeden Kommentar ☺
Liebe Grüße, 
Eure Tanja 

Kommentare:

  1. Liebste Tanja,

    eine wirklich tolle Rezension ! Ich habe das Buch ja schon gelesen und kann dein "Missfallen" sehr gut verstehen. Auch ich konnte mich damit so gar nicht anfreunden.

    Ich wünsche dir eine zauberhafte Woche <3
    Sonnige Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Hibi :)

      dankeschön ♥ da bin ich aber froh, dass diese "Puppensache" nicht nur mir seltsam vorkam :)

      Wünsche Dir einen tollen Sommertag ☼
      liebste Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    um dieses Buch schleiche ich schon so lange herum und bzgl. der Gespräche mit den Bauchredner-Puppen bin ich nun auch eher unsicher, was das Buch angeht. Ich werde es mal weiter im Auge behalten.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Diana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana :)

      an sich fand ich das Buch nicht schlecht, bis auf diese "Sache" hat es mir gut gefallen. Vielleicht hilft es Dir ja, noch ein paar andere Rezensionen zu diesem Buch zu lesen.

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sommertag ☼
      Tanja ♥

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    SEP gehört zu meinen liebsten Schnulz-Autorinnnen. Schön, dass dir die Geschichte gefallen hat. Ich bin noch nicht dazu gekommen sie zu lesen, weil ich gerade dabei bin die ganzen anderen Romane von ihr zu konsumieren... was ja leider auch ein wenig Zeit in Anspruch nimmt^^

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Steffi :)

      oh ja, die liebe Zeit - manchmal würde man am liebsten 5 Bücher auf einmal verschlingen :) SEP hat ja auch wirklich EINIGE Bücher geschrieben :)
      Wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Lesen ihrer Geschichten!

      Liebe Grüße,
      Tanja ♥

      Löschen