Samstag, 20. September 2014

Rezension : Susannah - auch Geister können Küssen von Meg Cabot




Rezension : Susannah - auch Geister können küssen
von Meg Cabot



Seiten: 288 / Taschenbuch

Autorin: Meg Cabot 

Verlag: cbt 

Preis: 7,95 €

auch als Ebook erhältlich 

ISBN: 978-3-570-30197-5

Kaufen? Bitte hier klicken!

Bewertung: ★★★★ (von 5★)





Cover:
Das Cover hat mir sehr gut gefallen, allein schon wegen der fröhlichen und frischen Farben. Es passt sehr gut zum Inhalt und hält was es verspricht. 



Inhalt / Klappentext:
Susannah ist nicht so wie andere Mädchen: Sie trägt lieber zerrissene Jeans statt rosa Klamotten. Und sie kann Geister sehen, was sie nicht als besonders tolle Gabe empfindet. Als Susannah mit ihrer Mutter umzieht, hofft sie, dass der Spuk ein Ende hat. Doch in ihrem neuen Zuhause lungert der Geist eines attraktiven jungen Spaniers herum. Der Typ nervt sie tierisch - bis Susannah in der Schule von dem Geist einer ehemaligen Mitschülerin attackiert wird und Jesse sich auf einmal von einer ganz anderen Seite zeigt.



Erster Satz:
Da gibt's Palmen, haben sie gesagt.



Schreibstil:
Meg Cabot's Schreibstil lässt sich sehr leicht und flüssig lesen und ist sehr humorvoll. Es sind viele Dialoge eingebaut, wodurch der Leser schnell voran kommt. Das Buch ist für eine Lesergruppe ab 12 Jahren ausgerichtet, hierzu passt der Schreibstil wunderbar.
Habe das Buch in kurzer Zeit durchgelesen.



Meine Meinung:
Die Charaktere in diesem Buch waren sehr gut und präzise beschrieben. In der Protagonistin Susannah findet sich sicherlich das ein oder andere Teenager Mädchen wieder und kann sich gut in sie hineinversetzen. Susannah beschreibt selbst ihr 3 Stiefbrüder, so dass man sich auch von ihnen ein gutes Bild machen kann. Alle Charaktere empfand ich als authentisch.
Auch Susannahs neues Zuhause in Kalifornien wird sehr schön und mit vielen Details beschrieben.
Zu Beginn des Buches zieht Susannah um von New York nach Kalifornien, da ihr Vater verstorben ist und ihre Mutter nun 10 Jahre später Andy geheiratet hat. Sie wollen gemeinsam mit Andys 3 Söhnen ein neues gemeinsames Leben beginnen.
Für Susannah scheint dieser Neuanfang in Ordnung zu sein und sie sieht in als Chance ihrem bisherigen Leben, dem Leben mit Geistern zu entkommen. Susannah hat nämlich eine Gabe, sie kann verstorbene Menschen sehen, die aus irgendeinem Grund noch nicht ganz aus dieser Welt verschwunden sind. Sie müssen noch eine Aufgabe erledigen und brauchen hierzu die Hilfe von Mittlern / Mittlerinnen, wie es Susannah eine ist. Doch kurz nach ihrer Ankunft in ihrem neuen Zuhause, trifft Susannah auf Jesse, einen Geist der seit 150 Jahren in ihrem Zimmer lebt. Susannah ist wenig begeistert von seiner Anwesenheit und versucht Jesse zu vertreiben um sich ihre Privatsphäre zu sichern.
Doch damit nicht genug, Susannahs erste Aufgabe in Kalifornien bestehet darin, die ehemalige Mitschülerin Heather los zu werden. Seit ihrem Tod wandelt Heather in der Schule umher und versucht Rache zu üben. Wodurch Heather verstorben ist, was es mit ihrem Tod auf sicht hat und an wem sie sich rächen möchte, möchte ich an dieser Stelle noch nicht vorweg nehmen.
Susannah scheint erleichtert zu sein, dass auch Pater Dominic, ein Lehrer auf Ihrer neuen Schule,  scheinbar Geister sehen kann. Gemeinsam versuchen sie Heathers Geist mächtig zu werden.
Bei diesem Versuch steht auch ihr "Hausgeist" Jesse an ihrer Seite.
Eine spannende und mystische Geschichte, voller Chaos, Geheimnissen und Gefühlen.



Übersicht der Reihe:
01. Auch Geister können küssen
02. Auch Geister haben hübsche Söhne
03. Auch Engel sind gefährlich
04.Auch Geister lieben süße Rache
05.Auch Geister können sich verlieben
06. Auch Geister sind romantisch



Autorin:
Meg Cabot stammt aus Bloomington und lebt mit ihrem Ehemann und ihren Katzen in New York City und Key West. Inzwischen hat Meg Cabot mehr als 40 Romane verfasst und ist eine der erfolgreichsten Jugendbuch-Autorinnen der Welt.  Ihre Plötzlich-Prinzessin-Romane wurden in Hollywood verfilmt.


Kommentare:

  1. Hallo Tanja!

    Das hört sich alles so schön locker flockig an. Habe auch grad ein Buch über junge, moderne Hexen gelesen und so wie Du dein Buch beschreibst, liegt meins auf der gleichen Wellenlänge :)
    (meine Rezie ist in Arbeit)
    Aber Deins gehört wieder zu eine Reihe - und ich bin wirklich nicht die Serien-Leserin.
    Wünsche Dir aber noch viel Lesespaß mit den anderen Geistern! :)

    LG - Su

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Su,

    danke für Deinen Kommentar :-) ja es war auch echt ein locker flockiges Buch. Es hat Spaß gemacht! Welches liest Du denn gerade? Bin schon mal gespannt auf Deine Rezi. Ja ich denke auch immer, ich sollte nicht so viele Reihen beginnen ;-) momentan sind es zum Glück nur zwei begonnene Reihen auf meinem SuB und ich denke diese ist schnell weg gelesen . Wünsche Dir noch eines schönes Wochenende! LG, Tanja

    AntwortenLöschen