Sonntag, 10. Mai 2015

Rezension: Viviens himmlisches Eiscafé



Viviens himmlisches Eiscafé
von Abby Clements




Infos zum Buch:
• Taschenbuch
• 384 Seiten
• ISBN: 978-3-442-48043-2
• Preis: 8,99 € in D
• Verlag: Goldmann
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag 


Meine Bewertung ♥ ♥ ♥ ♥ ♥


Inhalt:
Als Imogen und Anna das wunderschöne Eiscafé ihrer Großmutter an der Strandpromenade von Brighton erben, stellt sie das vor eine schier unlösbare Aufgabe. Das alte Café quillt zwar über vor Charme – keineswegs jedoch vor Gästen. Die beiden Schwestern setzen alles daran, Viviens Erbe zu retten und ihm zu altem Glanz zu verhelfen. Also fliegt Anna nach Italien, um an einem Gourmet-Eiscreme-Kurs teilzunehmen, und ihre Rezepte verzaubern bald nicht nur die Kunden, sondern auch einen ganz besonderen Mann ...


Erster Satz:
"Was ist das hier, Anna?" Vivien McAvoy beugte sich in ihrem mit Samt bezogenen Lehnstuhl nach vorn und musterte den Kuchen vor sich. 


Cover: 
Das wunderschöne, mädchenhafte und verspielte Cover gefällt mir sehr gut und war auch der Grund, weshalb ich auf das Buch aufmerksam geworden bin. 


Schreibstil: 
Wie ich aufgrund des Covers und der Story erwartet hatte, war der Schreibstil sehr locker, leicht und flüssig zu lesen.

Meine Meinung:
Auf dieses Buch bin ich durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden. 
Ich habe eine locker-leichte Sommerlektüre erwartet und wurde auch nicht enttäuscht. Das Buch lässt sich flüssig und durch die vielen Dialoge recht schnell lesen. 
Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem Buch passt absolut! Das Buch hat knapp 400 Seiten, ist recht klein gedruckt und das für 8,99 € - finde ich persönlich sehr günstig.

In der Geschichte geht es um die beiden Schwestern Anna und Imogen. Als ihre geliebte Grandma Vi (Vivien) unerwartet stirbt, vererbt diese den beiden ihr Eiscafé. Die Schwestern sind zunächst überrascht, da sie beide ganz andere Berufe ausüben und sich zunächst nicht vorstellen können das Café zu übernehmen. Nach einem Besuch in Viviens Räumlichkeiten, beschließen die beide aber recht schnell den Traum ihrer Großmutter fortzuführen. 

Doch ganz so leicht wie sich Anna und Imogen das vorgestellt haben wird es leider nicht. Schon kurz nach der Renovierung und Wiedereröffnung des Eiscafé hagelt es schlecht Kritik, eine Lebensmittelvergiftung aufgrund ihres Eises und familiäre Probleme. Anna bleibt jedoch weiter optimistisch und belegt in Italien einen Kurs um professionell selbstgemachtes Eis herstellen zu können. 

Wie die Geschichte ausgeht und wie sich die Liebesbeziehungen der Beiden entwickeln, möchte ich Euch aber noch nicht verraten ;-) 
Die Protagonisten wirkten sehr authentisch und besonders Anna ist mir durch ihre ehrliche, liebevolle und herzliche Art schnell ans Herz gewachsen. 

Fazit:
Das Buch hat mich super unterhalten und meine Erwartungen erfüllt. Werde sich wieder ein Buch von Abby Clements lesen!

Habt Ihr das Buch schon gelesen?
Wie hat es Euch gefallen? 
Wie gefällt Euch meine Rezi?
Freu mich über Eure Meinungen ☺

Herzliche Grüße, 
♥ Eure Tanja ♥

Kommentare:

  1. Das war eins meiner Lieblingsbücher im letzten Jahr. Ich fand es richtig klasse!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich das es dir auch so gut gefallen hat! Danke ♡♥
      Liebe Grüße, Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    auch ich habe das Buch im letzten Jahr gelesen.
    Bei mir war es das Cover, das mich total angezogen hatte.
    Die Grundidee hatte mir sehr gut gefallen, mich nur nicht ganz
    überzeugt, was auch auf die Figuren zutrifft.
    Ich muss aber auch gestehen, dass es mir mit einem Weihnachtsbuch
    der Autorin schon so ergangen ist. Bei beiden Büchern habe ich einfach
    kein Gefühl für die Story bekommen. Es kann also an mir liegen.^^

    Aber schön, dass es dir gefallen hat ! Und deine Rezi gefällt mir auch ;-)

    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      danke für Deine Meinung und Deine lieben Worte! ♥♡♥

      Liebe Grüße, Tanja :-)

      Löschen