Donnerstag, 17. März 2016

Rezension: Mona

❀MONA ❀
von Dan T. Sehlberg
 
 Mona
 
  ❀ Infos zum Buch ❀
• Thriller
• Erschienen am: 10.09.2014
• 464 Seiten
• Klappenbroschur
• Preis: 16,99€ (Deutschland), Österreich 17,50€ (Österreich)
• ISBN: 978-3-462-04613-7
 
Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥
  
 ❀ Inhaltsbeschreibung des Verlages ❀
Ein lebensbedrohlicher Virus, der aus dem Web kommt – der visionäre Thriller aus Schweden.
»Mind Surf« ermöglicht es, allein mit Gedankenkraft im Web zu surfen. Hanna, die Frau des Erfinders Eric Söderqvist, probiert das revolutionäre neue System aus – und fällt in ein lebensbedrohliches Koma. Derweil verbreitet sich Mona, ein aggressiver Computervirus, im israelischen Bankensystem. Besteht ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen?
Eric Söderqvist, Informatikprofessor aus Stockholm, hat »Mind Surf« erfunden – ein gedankengesteuertes System, das die Bedienung von Computern von Grund auf verändern kann.
Der Libanese Samir Mustaf ist ein früherer MIT-Professor, dessen Tochter Mona von einer israelischen Splitterbombe getötet wurde. Er hat den komplexesten Computervirus – Mona genannt – entwickelt, den die Welt je gesehen hat. Mit ihm soll ein Cyberangriff auf Israels Finanzsystem unternommen und das Land destabilisiert werden.
Eric ist, auch wenn alle ihn für verrückt erklären, davon überzeugt, dass seine Frau, die für eine israelische Bank in Schweden arbeitet, von dem Computervirus infiziert wurde. Um sie zu retten, gibt es nur einen Weg: Er muss den Erfinder des Virus ausfindig machen.
Während Eric die Jagd auf seinen akademischen Gegenpart Samir aufnimmt, wobei ihm Mossad wie Hisbollah und zu allem Überfluss auch das FBI stets auf den Fersen sind, fordert in Stockholm der mysteriöse Virus sein erstes Opfer, und Hannas Zustand verschlechtert sich zunehmend ...
Quelle

 ❀ Erster Satz ❀
Das kleine Mädchen in dem hübschen Kleid ging ein großes Wagnis ein.

 ❀ Meine Meinung ❀
Dieses Buch lag schon viel zu lange auf meinem Stapel ungelesener Bücher.
Warum? Kann ich Euch gar nicht sagen. Die Geschichte klang vielversprechend und auch
das Cover reizte mich.
 
Die Vorstellung das ein bösartiger Computervirus einen Menschen infiziert klingt schauderhaft und spannend zugleich, oder? Meine Neugier auf diese Thematik war zu Beginn des Buches jedenfalls geweckt. Ich mag sowohl Thriller als auch Dystopien - dieses Werk klang für mich nach einer perfekten Mischung.
 
Die Inhaltsbeschreibung des Verlages verrät schon relativ viel, daher möchte ich zur
Handlung an sich nicht mehr viel schreiben.
 
Der Schreibstil des Autors hat mir generell sehr gut gefallen. Es gab besonders zu Beginn des Buches, als auch zwischendurch, sehr emotionale und sehr menschliche Situationen, welche mir sehr gut gefallen haben. Ich konnte mich gut in die jeweiligen Protagonisten hineinfühlen und deren Handlung nachvollziehen. Allerdings gab es auch einige sehr sachliche Phasen, die ich als Längen empfand. Das ist natürlich mein persönliches Empfinden.
 
Zwar ist die Geschichte mit einigen Klischees behaftet, besonders was den IT-Spezialisten
 Eric Söderqvist betrifft, was mich aber nicht gestört hat.
Für ein Debüt, empfinde ich MONA als sehr gelungen und erstaunlich gut ausgearbeitet.

 ❀ Fazit ❀
Ein gelungener und spannender Debüt-Thriller mit Stärken und Schwächen,
der mir insgesamt sehr gut gefallen hat. 
 
❀ Mehr zum Autor ❀
Dan T. Sehlberg, Jahrgang 1969, MBA der Stockholm School of Economics, in den 80ern Mitglied der Rockband Nova, hat mehrere IT- und Internetfirmen gegründet. Sein Debütroman »M.O.N.A.« war ein internationaler Erfolg. Dan T. Sehlberg lebt mit seiner Frau und zwei Töchtern in Stockholm.
Dan T. Sehlberg

Kommentare:

  1. Mir ist das Buch letztens erst begegnet, aber mit einem anderen Cover.. Jetzt habe ich noch mal nachgeschaut - und tatsächlich: Es wurde wahrscheinlich neu aufgelegt, um zu dem neuen Buch von Sehlberg zu passen.

    Ich finde, die Thematik klingt gut und auch deine Rezension spricht ja für das Buch, aber ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich was für mich ist..
    Ich werde es mal im Auge behalten. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Jane,

      Du hast vollkommen Recht, das Buch ist jetzt mit neuem Cover aufgelegt worden :) da mein Exemplar schon eine ganze Weile auf dem SuB verbracht hat, hat es noch das "alte Cover".
      Vielen Dank für Deinen Besuch ♥

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich,
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Liebes <3
    Bis eben kannte ich das Buch so gar nicht. Und auch, wenn die Thematik bei mir nicht gerade auf Deinteresse trifft, war mir der Klappentext zu viel, um richtig neugierig auf das Buch zu werden. Du hast ja selbst geschrieben, dass dieser schon ausreichend verrät.
    Die Stärken und Schwächen hast du in deiner Rezension sehr gut eingefangen.
    Danke dafür. ;-)
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liebes,

      schön von Dir zu lesen :)
      Ich hoffe Du konntest in den vergangenen Tagen auch ein wenig Sonne genießen? Ich fand den ersten Anfug von Frühling einfach herrlich - schade das sich die Wolken nun wieder hervor geschoben haben.
      Der Klappentext ist wirklich sehr ausführlich, gerade bei einem Thriller wäre eine kürzere Variante von Vorteil gewesen ;)
      Vielen Dank für Deinen Besuch und Deine lieben Worte ♥

      Liebst,
      Tanja ❀

      Löschen