Mittwoch, 30. September 2015

Rezension: Die Gärten von Rom


Die Gärten von Rom
von Chriz Wagner 


Die_Garten_von_Rom AKTUELL_400px


Infos zum Buch:
• Autor: Chriz Wagner
• Mystery-Roman
• ca. 78 Seiten
• Ebook
• Verlag: Endeavour Press
• Hier findet Ihr das Buch bei Amazon: *klick*

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Cover
Das Cover gefällt mir recht gut. Es passt zur Geschichte, da es Ausschnitte Roms zeigt.
Trotz der verschiedenen Bilder und Farben wirkt es nicht überladen.


Inhalt / Klappentext
„Mein Name ist Simon. Ich lebe ewig. Solange ich zurückdenken kann, bin ich auf der Erde. Ich habe außergewöhnliche Dinge gelernt, auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Ich kann nicht sterben. Ich kann nicht lieben. Ich bin Simon.“


Schreibstil
Klar, flüssig, unkompliziert und durch Liebe zum Detail sehr bildhaft.


Meine Meinung
Als ich den Klappentext zu dieser Kurzgeschichte gelesen habe, war meine Neugier geweckt.
Er gibt nicht all zu viele Informationen preis, wodurch man sich schnell fragt "Was steckt hinter Simon und seiner Geschichte?"
In die Geschichte habe ich durch den leichten Schreibstil sehr schnell hineingefunden, was mir bei Kurzgeschichten immer besonders wichtig ist.
Simon, der Hauptprotagonist war mir schnell sympathisch. Er versucht bereits auf den ersten Seiten mehr über sich selbst und sein Leben herauszufinden. Klar ist: Er ist unsterblich.

So begegnet er im alten Rom dem unheimlichen Gaukler und Jongleur Magnus. Doch nur er scheint hinter dessen dunkle Fassade blicken zu können. Viele Jahre später kommt es zu einem unschönen Wiedersehen der beiden Protagonisten. Mehr zum Inhalt möchte ich Euch an dieser Stelle gar nicht verraten, da die Handlung auf rund 78 Seiten natürlich begrenzt ist.


Fazit
Eine spannende und unterhaltsame Kurzgeschichte. Alle Mystery Fans werden sicher Gefallen an dieser Lektüre finden. Hätte gerne noch weiter gelesen und freue mich nun  auf eine weiter Kurzgeschichte mit Simon "Die Ewigen - Der Bruderpakt".


Reihenfolge dieser Reihe

Die_Garten_von_Rom AKTUELL_400px

Der Bruderpakt

Die Zeichen der Schuld


Mehr zum Autor
Mystery ist sein Genre. Er liebt unfassbare Geschichten mit einem Hauch Unerklärlichem.
Zur Zeit arbeitet er an der großen E-Serie DIE EWIGEN mit Geschichten über Mystery, Horror und einem Funken Liebe vor den Kulissen der Weltgeschichte.
Sein bisher wichtigstes Werk ist der Mysterythriller SOCIAL NETWORK – DIE BIBLIOTHEK DES SCHICKSALS: „Sie behaupten also, Sie wissen, welchen Schmetterling Sie gegen die Wand klatschen müssen, damit im Karibischen Meer kein Hurrikan entsteht?“ Wer sich traut, kommt beim Lesen des Romans seinem Schicksal einen gehörigen Schritt näher.
Was er besonders gerne mag: Robert Asprin, Terry Pratchett, Michael Ende, Stephen King, die Beatles, Spirou und Fantasio, Maniac Manison und Monkey Island, das Meer, Corralejo, Schnitzel mit Pommes, butterweiche Bleistifte und seine verstaubte Westerngitarre.
Er lebt mit seinen vier bezaubernden Mädchen – Frau, Tochter, Tochter, Hund – in der Nähe von München.
Schreiben ist lügen mit Erlaubnis. Wie Chriz zum Schreiben kam ist ein Mysterium. Aber eins ist sicher: Während Du diese Zeilen liest, ist die nächste Lüge schon in Arbeit …
Mehr über Chriz Wagner erfahrt Ihr auf seiner Homepage *klick*

Keine Kommentare:

Kommentar posten