Donnerstag, 16. März 2017

Rezension: Der erste Tag vom Rest meines Lebens

Der erste Tag vom Rest meines Lebens
von Lorenzo Marone



















Infos zum Buch:
• Einzelband
• 288 Seiten
• Taschenbuch
• erschienen am 04.10.2016
• ISBN: 978-3-492-31019-2
• Preis in D: 10,00€
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt / Klappentext:
Cesare ist 77 und zieht Bilanz. Von seinen einst hochfliegenden Träumen ist wenig aufgegangen. Seine Methode, mit den Enttäuschungen des Lebens umzugehen: Ironie und Sarkasmus. Das kommt bei seinen Mitmenschen nicht immer gut an. Bis Emma in die Nachbarwohnung zieht. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr und ihrem Mann. Das sieht Cesare an Emmas traurigen Augen. Und plötzlich mischt sich Cesare ein. Er hat wieder Mut zu kämpfen. Für seine junge Nachbarin. Für die Liebe. Für das Glück, am Leben zu sein.
Quelle

Meine Meinung:
Diese Geschichte handelt von einem missmutigen, störrischen und egoistischem Mann, der in seinem letzten Lebensdrittel feststellt, dass auch er noch etwas vom Leben lernen kann.
Cesare ist mir, trotz seiner mürrischen und schonungslos direkten Art, recht schnell ans Herz gewachsen. Auch wenn er scheinbar nicht viel für seine Mitmenschen übrig hat, merkt man doch, dass er "einer von den Guten" ist.
Er pflegt nur noch Kontakt zu seinen Kindern und zu vereinzelten Nachbarn. Ansonsten lebt er seit dem Tod seiner Frau sehr zurückgezogen. Als er hautnah miterlebt, wie schlecht es seiner jungen Nachbarin geht, fühlt sich Cesar jedoch verpflichtet zu handelt, taut auf und fasst neuen Mut die Dinge anzupacken. Eine Geschichte voller Höhen, Tiefen & Gefühl. Da mir Schreibstil, Idee und die Geschichte gefallen haben, freue ich mich dieses Werk im Regal stehen zu haben 😊.

Mehr zum Autor:
Lorenzo Marone, geboren 1974 in Neapel, arbeitete fast zehn Jahre lang als Anwalt in seiner Heimatstadt, bis er sich ein Herz fasste, den ungeliebten Beruf an den Nagel hängte und sich seiner wahren Leidenschaft widmete: dem Schreiben. Sein erster Roman eroberte die Herzen der italienischen Leser im Sturm und erntete begeisterte Rezensionen. Er lebt mit seiner Frau Flavia, dem Sohn Riccardo und der Dackeldame Greta in Neapel.
Quelle









© Grazia Ippolito

Wie immer freue ich mich über Eure Meinungen!!
Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Donnerstag, 2. März 2017

Rezension: Camp 21 - Hörbuch

Camp 21 - Grenzenlos gefangen 
von Rainer Wekwerth





















Infos zum Hörbuch:
• Ungekürzte Lesung
• Laufzeit ca. 520 Minuten
• Preis 16,99€
• ISBN: 978-3-945986-43-1
• Erschienen am 01.01.2017
• HIER findet Ihr das Hörbuch beim Verlag
• HIER findet Ihr das Hörbuch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt:
Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen jedoch unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla noch versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike bereits, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall im Lager gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.

Meine Meinung:
Als ich das Cover von "Camp 21" sah, hatte ich zunächst nur eine leise Vorstellung davon, was mich erwarten würde. Der Klappentext brachte ein wenig mehr Licht ins dunkel. 
Voller Vorfreude begann ich dem Hörbuch zu lauschen. 
Vorneweg kann ich Euch verraten: Die Umsetzung hat mich wirklich positiv überrascht! 
Nach einer kurzen ruhigen Szene, nimmt die Handlung gleich zu Beginn mächtig an Fahrt auf. 
Die Spannungsbögen folgen in kurzen, dafür zahlreichen Handlungsabschnitten und lassen keine Langeweile aufkommen. 
Die Idee, die hinter dieser Geschichte steckt finde ich sehr gut. Meine Befürchtungen einen Abklatsch bereits dagewesener Besserungscamp-Geschichten zu hören wurde nicht bestätigt 😉.
Rainer Wekwerth und Mark Bremer haben es geschafft mich gebannt an dieses Hörbuch zu fesseln und haben mich schließlich überzeugt. Spannung, Liebe, Gefühl, Freundschaft und Action - von allem ist hier etwas dabei. Die Zielgruppen, welcher dieses Hörbuch wohl am meisten zusagt,  sind meiner Meinung nach Young Adult und New Adult. Aber wie ihr seht sagt auch mir das Hörbuch noch sehr zu 😉

Fazit:
Nach meiner 5 Herzchen Bewertung uns meinen vorangegangenen Worten, ahnt Ihr sicher schon worauf mein Fazit hinausläuft: Kauft dieses Hörbuch! 😉😊

Mehr zum Autor:
Rainer Wekwerth ist Autor aus Leidenschaft. Oft liest man, ein Autor habe sein Hobby zum Beruf gemacht. Rainer Wekwerth dagegen bezeichnet das Schreiben als Sucht: Er kann gar nicht anders. Wekwerth ist Autor erfolgreicher und preisgekrönter Bücher. Neben dem Schreiben coacht er Autoren und Schreibschüler, ist Ehemann und Vater einer Tochter. Rainer Wekwerth lebt mit seiner Familie im Stuttgarter Raum.

Mehr zum Sprecher:
Mark Bremer entschied nach Volontariat und Schauspielschule, dass auch Sprechen seine Berufung ist und gehört seitdem zu den profiliertesten deutschen Stimmen. Mit Hörbüchern kam er schon Mitte der 90iger Jahre in Kontakt, als dieses Medium in Deutschland noch unbekannt war. Er produzierte die ersten Titel von "der Hörverlag" und "Hoffmann & Campe", bevor er als Sprecher Karriere machte. Die Liebe zum Hörbuch blieb. Die Verlagsgründung ist die Gelegenheit, selbst Einfluß auf Stoffe zu nehmen.

Lesemonat Februar 2017

Hallo liebe Bücherfreunde, 

kurz und schmerzlos: lesetechnisch war der Februar 2017 nicht gerade überragend und ich werde nicht viel Zeit benötigen, das Gelesene hier zusammen zu fassen 😜

Hier meine Statistik...

Gelesene Bücher im Februar: 1
Gelesene E-Shorts im Februar 0
Gehörte Hörbücher im Februar: 1
Insgesamt gelesene Seiten im Februar: 288
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 10

1. Der erste Tag vom Rest meines Lebens - von Lorenzo Marone ♥ ♥ ♥♥ Meine Rezension
2. Flower - von Elizabeth Craft und Shea Olsen, gelesen von Uta Dänekamp (Hörbuch) ♥ ♥ ♥


 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Inhalt:
Cesare ist 77 und zieht Bilanz. Von seinen einst hochfliegenden Träumen ist wenig aufgegangen. Seine Methode, mit den Enttäuschungen des Lebens umzugehen: Ironie und Sarkasmus. Das kommt bei seinen Mitmenschen nicht immer gut an. Bis Emma in die Nachbarwohnung zieht. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr und ihrem Mann. Das sieht Cesare an Emmas traurigen Augen. Und plötzlich mischt sich Cesare ein. Er hat wieder Mut zu kämpfen. Für seine junge Nachbarin. Für die Liebe. Für das Glück, am Leben zu sein.



 Inhalt:
Die siebzehnjährige Charlotte hat keine Zeit für Jungs, sondern setzt all ihren Ehrgeiz auf die Zulassung an der Uni Stanford. Da begegnet sie dem geheimnisvollen Tate.
Charlotte verliebt sich auf den ersten Blick. Dann der
Schock: Tate ist nicht irgendwer, sondern ein Superstar, der bekannteste Sänger seiner Generation. Und er hat dem Rampenlicht – und Beziehungen – den Rücken gekehrt. Doch die Anziehungskraft zwischen Charlotte und Tate ist so stark wie das Schicksal selbst.

Auch wenn mein Lesemonat sehr kurz ausgefallen ist, freue ich mich wie immer über jeden Eurer Kommentare 😅

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥