Dienstag, 9. Februar 2016

Rezension: Der Traum vom Horizont

DER TRAUM VOM HORIZONT 
von Alexandra Fischer


Infos zum Buch:
• Autorin: Alexandra Fischer
• Taschenbuch
• 720 Seiten
• Verlag: CreateSpace
• Preis: 17,99 € 
• ISBN: 978-1519489470
• HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt:
Apia, 1902: Die adelige Familie von Bahlow kommt aus Potsdam in die Kolonie Deutsch-Samoa, um dort einen Neuanfang zu wagen. Während der ehrgeizige Karl von Bahlow davon besessen ist, sich als Pflanzer einen Namen in der Kolonie zu machen, erleben seine Frau Rosa und die drei Töchter Grethe, Helene und Martha den Umzug in die neue Heimat auf ihre ganz eigene Weise. Die fremdartige Kultur der Südsee verändert jede der vier Frauen, beschwört schicksalhafte Begegnungen herauf und zeigt ihnen den Zauber der Liebe. Besonders ein geheimnisvoller Weltenbummler beeinflusst das Schicksal der Familie nachhaltig, während sich die Ereignisse schließlich überstürzen und im Ausbruch des ersten Weltkrieges gipfeln, der alles auseinanderzureißen droht.

Schreibstil:
Unkompliziert, sehr bildlich & emotional

Erster Satz:
In all den Jahren und nach all den Schicksalsschlägen, hat mein dummes Herz nichts dazu gelernt.

Meine Meinung:
Der oben beschriebene Inhalt fasst die Ereignisse dieses Buches schon hinreichend zusammen, weshalb ich zur Handlung an sich nicht mehr viel verraten möchte. Als ich das Cover gesehen und den Klappentext überflogen habe, war ich mir sicher, dass mir diese Geschichte gefallen würde.
Familiengeschichten, noch dazu historischer Art, lese ich allgemein sehr gerne.

Zuerst möchte ich kurz ein paar Worte zum Aufbau dieses Buches loswerden.
Der Prolog setzt nämlich am Ende der Geschichte an.
Deshalb habe ich, nachdem ich das Buch gelesen habe, den Prolog noch einmal gelesen.
Zwar weiß man auf diese Art schon, wie ein Teil der Geschichte enden wird,
ist aber dennoch gespannt auf die eigentliche Story.
Es ist mal etwas anderes und ich fand es schön, wie sich beim Lesen nach und nach die Zusammenhänge erschlossen haben.

Die Protagonisten haben ausnahmslos ihren ganz eigenen Charakter, keiner gleicht dem anderen - was mir wirklich gut gefallen hat. So sind zwar Differenzen und Auseinandersetzungen vorprogrammiert, was die einzelnen Situationen aber sehr lebendig macht.
Auch die Anzahl der Charaktere hielt sich in Grenzen, so das man einen guten
Überblick behält.

Was mir außerdem sehr gut gefallen hat: Man lernt so einiges über die historischen Hintergründe
von Deutsch-Samoa kennen. Das Buch beginnt außerdem mit einem separaten
kurzen geschichtlichen Hintergrund, der die Geschehnisse erläutert. Für mich ist ein Roman gelungen, wenn er mich sowohl unterhalten und bestenfalls noch etwas lehren kann. Beides war bei diesem Buch der Fall.

Einen kleinen, leisen Kritikpunkt habe ich leider: Es ist wie immer eine persönliche Empfindung,
jedoch hatte die Geschichte für mich hin und wieder ein paar Längen, die nicht nötig gewesen wären.
Manche Situationen hätten für mich einfach kürzer dargelegt werden können.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen - ich wurde gut unterhalten, habe Neues dazugelernt und habe den angenehmen Schreibstil von Alexandra Fischer sehr genossen.
Empfehle Euch das Buch daher gerne weiter! 


Mehr zur Autorin:
Alexandra Fischer, Jahrgang 1974, schreibt bereits, seit sie es kann. Aus den ersten Buchstaben wurden Wörter, aus den Wörtern Sätze und aus den Sätzen schließlich Geschichten. Unvollendete, denn in jungen Jahren fand sie es stets spannender, eine Geschichte zu beginnen, anstatt sie zu beenden. Inzwischen schafft sie aber auch das und recherchiert für ihre historischen Romane gerne stundenlang in alten Texten, um ihren Büchern die Authentizität zu verleihen, die sie verdienen.

Ihre schöpferische Kraft holt sie sich im schönen Bayern, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann auf einem ehemaligen Bauernhof in einer Wohngemeinschaft mit Hund, Katzen, Kaninchen, Enten und Hühnern lebt.
Quelle

Trailer zum Buch:

HIER gelangt Ihr zu Alexandra Fischers Homepage.

Wie immer freue ich mich sehr über Eure Kommentare und Meinungen! :-) 
Liebe Grüße, 
Eure Tanja ♥

Kommentare:

  1. Huhu,

    dieses wundervolle Buch habe ich ebenfalls gelesen und ich lieeebe die Geschichte. Die Charaktere sind mir ebenfalls sehr positiv aufgefallen und ich habe das Buch sehr genossen und werde es bestimmt wieder einmal lesen :)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bettina,

      es freut mich, dass Dir das Buch auch so gut gefallen hat :)
      Kann mir auch gut vorstellen es irgendwann nochmal zu lesen ♥

      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  2. Hallöchen liebe Tanja,
    ich darf das Buch auch noch lesen :) Habe es schon auf dem Reader!
    Ich bin gespannt, wie es mir gefällt!
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Charleen,
      dann wünsche ich Dir schon mal schöne Lesestunden :) hoffe Dir gefällt
      die Geschichte genauso gut wie mir.
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo Liebes ;-)
    Dieses Buch war mir bis eben absolut unbekannt, was aber auch daran liegen kann, dass ich sehr wenig in dieser Richtung lese.
    Dennoch macht deine tolle Rezension neugierig. Danke dafür.
    Liebste Grüße und eine zauberhafte Woche wünsche ich dir,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hibi,
      das freut mich, dankeschön ♥
      Wünsche Dir auch noch eine schöne Woche!
      Liebe Grüße,
      Tanja

      Löschen
  4. Hallo Tanja,

    nun hast du mich doch neugierig auf das Buch gemacht. Danke, für die schöne Rezi und da es das Buch aktuell noch zum Einführungspreis gibt, ist es nun gleich auf meinem Reader gelandet :)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich :) Dann hast Du zum einen ein Schnäppchen gemacht und zum anderen ein tolles Buch auf Deinem eReader ^^ hoffe es gefällt Dir auch so gut. Bin gespannt, was Du dazu sagen wirst.
      Liebe Grüße und eine entspannte Woche,
      Tanja

      Löschen