Montag, 30. Mai 2016

Kurz-Rezensionen: Ein bisschen angeschlagen / Feuerwerksrausch / Batman und Robin haben einen Disput

Hallo liebe Bücherfreunde,

heute zeige ich Euch drei der eShorts aus der "Story Selection Reihe" von Stephen King.
Diesmal in Form von Kurz-Rezis.

Welche Bücher ich aus dieser Reihe bereits gelesen habe seht ihr ganz unten (rot markiert).
Dort findet Ihr auch die anderen Rezensionen.
Ich hoffe ich kann Euch ein bisschen neugierig machen :)

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Ein bisschen angeschlagen
von Stephen King

Quelle

Infos zum Buch:
• eBook (epub)
• 26 Seiten
• Preis: € 0,99 [D] CHF 1,50
• ISBN: 978-3-641-19274-7            
• Erschienen am  07.12.2015
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥

Inhalt:
Brad Franklin erwacht aus einem bösen Traum, aber seine Frau Ellen liegt neben ihm im Bett und schläft noch. Er will sie nicht wecken, weil sie nach ihrer Bronchitis Ruhe braucht. Brad geht erst einmal mit ihrem Hund Gassi und erfährt dabei vom Pförtner, dass am Nachmittag die Kammerjäger erwartet werden, die dem seltsamen Gestank nachgehen wollen, der sich die letzten Tage im Haus ausgebreitet habe. Brad macht sich anschließend auf den Weg zur Werbeagentur, bei der er arbeitet, derweil sich Ellen lieber noch ein bisschen ausruhen soll.
Quelle

Mein Fazit:
Diese Geschichte beginnt ganz harmlos und ruhig. Mit ihrem Verlauf steigern sich sowohl Spannung als auch das Grauen. Man ahnt schon worauf das Ende hinaus läuft. Eine sowohl romantische, als auch erschreckende und morbide Geschichte. Sicher nichts für schwache Nerven.  Zeilen, die mir persönlich ein schauriges Kopfkino bescherten.

Feuerwerksrausch
von Stephen King

Quelle

Infos zum Buch:
• eBook (epub)
• 42 Seiten
• Preis: € 0,99 [D] CHF 1,50
• ISBN: 978-3-641-19276-1            
• Erschienen am 21.12.2015
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon
                                                                        
Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt:
Alden McCausland und seine Mutter stammen aus einfachsten Verhältnissen, aber dank einer Lebensversicherung und einem Lotteriegewinn haben sie es zu unerwartetem Reichtum gebracht. Seither frönen sie dem süßen Nichtstun, das meist mit einigem Alkoholkonsum einhergeht. Zum Nationalfeiertag veranstalten sie an ihrer Hütte am See ein kleines Feuerwerk. Die zwielichtige italienische Familie am anderen Seeufer antwortet mit einem größeren Feuerwerk. Ein pyrotechnischer Wettkampf ist entfacht, und alles wird bald sehr, sehr brenzlig.
Quelle

Mein Fazit:
Eine leicht zu lesende und unterhaltsame Geschichte über ein Feuerwerks-Wettkampf, welcher sich
immer weiter zuspitzt. Mir war die Story zwischendurch jedoch ein wenig zu stumpf.
Die Idee und die Protagonisten haben mir jedoch gut gefallen.

Batman und Robin haben einen Disput
von Stephen King

Quelle

Infos zum Buch:
• eBook (epub)
• 22 Seiten
• Preis: € 0,99 [D] CHF 1,50
• ISBN: 978-3-641-19275-4            
• Erschienen am 14.12.2015
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt:
Sanderson, selbst nicht mehr der Jüngste, holt seinen an der Alzheimerkrankheit leidenden Vater im Altersheim ab und führt ihn zum Sonntagsessen aus. Diese Tradition pflegen sie allwöchentlich seit drei Jahren, und seit drei Jahren läuft alles immer minuziös auf die gleiche Weise ab – die gleiche Essensbestellung, die gleichen Gespräche. Und gerade als Sanderson denkt, dass nicht mehr das kleinste Fitzelchen von dem Menschen übrig ist, der ihn einst großzog, hat dieser einen hellen Moment – mit brutalem Ausgang.
Quelle

Mein Fazit:
Eine Geschichte, wie sie mitten aus dem Leben erzählt werden könnte. Authentisch und glaubwürdig beschrieben. Eine gelungene Story mit einem kurzen aber komprimierten Höhepunkt. Prima für Zwischendurch.


Alle Story Selections auf einen Blick:
1. Moral   ♥♥   Meine Rezension
2. Ein bisschen angeschlagen ♥♥♥
3. Batman und Robin haben einen Disput ♥♥♥♥
4. Feuerwerksrausch ♥♥♥♥
5. Der Hometrainer   ♥♥♥♥ Meine Rezension
6. Hausentbindung 
7. Nona
8. Lunch im Gotham Café
9. Klapperzähne
10. Überlebenstyp
11. N.
12. L.T.s Theorie der Kuscheltiere
13. Die Meerenge
14. Der Fall des Doktors
15. Die Verurteilten
16. Der Straßenvirus zieht nach Norden
17. Umneys letzter Fall
18. 1922
19. Omi
20. Die Kleinen Schwestern von Eluria
21. Mein hübsches Pony
22. Die Ballade von der flexiblen Kugel
23. Der Mann im schwarzen Anzug
24. Turnschuhe
25. In der Klemme
26. Autopsieraum vier
27. Der Nebel
28. Verdammt gute Band haben die hier
29. Faire Verlängerung
30. Der Nachtflieger
31. Der Jaunt
32. Das Pfefferkuchen-Mädchen
33. Regenzeit
34. 1408
35. Crouch End
36. Die Leiche
37. Hinterlassenschaften
38. Die Zehn-Uhr-Leute
39. Stumm
40. Achterbahn
41. Das Floß
42. Big Driver
43. Der Affe
44. Das Haus in der Maple Street
45. Mrs. Todds Abkürzung
46. Zueignung
47. Im Kabinett des Todes
48. Dolans Cadillac
49. Willa
50. Der rasende Finger
51. Eine gute Ehe
52. Das Ende des ganzen Schlamassels
(Die rot markierten eShorts habe ich bereits gelesen)                      

♥ Montagsfrage ♥

 
Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage. 
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten. Man kann also an jedem 
beliebigen Wochentag antworten.
 
Heutige Montagsfrage:
Falls Ihr Klassiker lest, habt ihr besondere Favoriten und warum?
Diese Frage passt zur Zeit ganz gut, da ich gerade einen Klassiker lese und zwar:
 
 
200. Geburtstag Charlotte Brontës am 21. April 2016 Mit der charakterstarken, mitreißend emotionalen Jane Eyre schuf Charlotte Brontë eines der berührendsten Frauenporträts der englischen Literatur. Den 200. Geburtstag der Autorin feiern wir mit einer liebevoll gestalteten Jubiläumsausgabe der 'genauen, sorgfältig ausbalancierten' (Paul Ingendaay) Übersetzung von Andrea Ott. Die märchenhaft anmutende Geschichte der Waise von Lowood, von einer unbekannten Debütantin in einem weltfernen Provinznest verfasst, eroberte im Nu einen wichtigen Platz in der Weltliteratur – und behauptet ihn noch immer. Die unerhört eigenständige und eigensinnige Heldin gewinnt ihre Größe im existenziellen Widerstreit zwischen tiefem Liebesverlangen und dem, was der menschlichen Seele letztlich die Selbstachtung erhält: dem Gefühl persönlicher Integrität. Selbst als das zum Greifen nahe Glück auf ewig verloren scheint, bleibt sie sich treu. Janes unbedingte Ehrlichkeit rührt bis heute nicht nur das Herz des finsteren Mr. Rochester, sondern jede neue Generation von Leserinnen und Lesern.
 
Mein persönlicher Favorit ist dieser Klassiker:
Nicht weniger als fünf Töchter haben die Bennets standesgemäß unter die Haube zu bringen. Kein leichtes Unterfangen für eine Familie auf dem Lande, die nur über ein bescheidenes Vermögen verfügt. Ausgerechnet die intelligente Elizabeth, das Lieblingskind des Vaters, erweist sich als besonders schwieriger Fall.

Zum allgemeinen Unverständnis hat Elizabeth die Stirn, den Antrag eines wohlsituierten Pfarrers auszuschlagen. Statt dem Drängen der Familie nachzugeben, folgt sie hartnäckig ihrem eigenen Urteil. Neue Hoffnungen schöpft die Familie, als der attraktive Gutsbesitzer Darcy, ein Junggeselle aus besten Kreisen, im benachbarten Herrenhaus zu Gast ist. Doch über den sind bald böse Gerüchte in Umlauf, und seine stolze Zurückhaltung wird ihm als Standesdünkel ausgelegt. Auch Elizabeth läßt sich vom äußeren Anschein täuschen. Erst als sie ihre Vorurteile und Darcy seinen Stolz abzulegen lernt, kann sich das Hochzeitskarussell wieder drehen.

In ihrem zweiten und populärsten Roman, 1813 erschienen, zeichnet Jane Austen Figuren von unübertroffener Lebendigkeit. Die ganze Schwesternschar, von der aufmüpfigen Jüngsten bis zur besonnenen Ältesten, das ungleiche Elternpaar, die neidischen Nachbarn, sie alle zeugen von der Menschenkenntnis und feinen Beobachtungsgabe der Autorin. Mit treffsicherer Ironie entlarvt sie menschliche Schwächen, zeigt die Komik des Alltäglichen und stellt in immer neuen Varianten die zeitlose Frage nach den Voraussetzungen für eine glückliche Ehe.
 
Ich liebe diese Geschichte und werde sie wohl immer wieder lesen ♥
 

Montag, 23. Mai 2016

♥ Montagsfrage ♥

 
Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage. 
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten. Man kann also an jedem 
beliebigen Wochentag antworten.
 
Heutige Montagsfrage:
Hast Du schon einmal von einem Buch oder dessen Inhalt geträumt?
 
Diese Frage kann ich kurz und knapp mit "ja" beantworten :)
 
Zwar kann mich spontan an kein bestimmtes Buch erinnern, es kommt aber hin und wieder vor.
 
Besonders nach spannenden Krimis oder Thrillern ^^
 
Wie ist das bei Euch?
Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥
 

Donnerstag, 19. Mai 2016

Rezension: Bunte Gugl-Welt-Set

Bunte Gugl-Welt
von Chalwa Heigl



Infos zum Buch:
• Gebundenes Buch + Kunststoff Blisterform
• 64 Seiten
• Preis: 14,99€ in D
• ISBN: 978-3-517-09463-2
• Erschienen: 14.03.2016     
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥          
 
Inhalt:
Wer beim Backen außer besten Zutaten lustiges Dekor, fröhliche Farben und viel Fantasie benutzt, der darf sich auf laut-juchzende Glückseligkeit einstellen. Dieses Backset von der Gugl-Erfinderin Chalwa Heigl sorgt für das ganz große Glück, denn es ist speziell für kindliche Gemüter zusammengestellt: mit Gespenster- und Monster-Gugl, Prinzessinnen-Gugl oder Schoko-Popcorn-Gugl-Spießen.
Zwei Dutzend Rezepte mit ausführlichen Anleitungen zum Backen und Verzieren.
Und eine Gießform, mit der Sie lustige Dekors aus Schokolade oder Marzipan zaubern können.

Meine Meinung:
Als leidenschaftliche Hobbybäckerin, besonders von Motivtorten, hat mich dieses hübsche Büchlein direkt angesprochen. Die wunderschöne Gestaltung und die Liebe zum Detail, lassen schnell erkennen, dass dieses Werk mit Leidenschaft zusammen gestellt wurde ♥

Die Idee den Gugl in Form der Mini-Gugl neu zu erfinden, finde ich wirklich süß und eine gute Alternative zu Muffins / Cupcakes.

Dieses Buch liefert nicht nur neue und kreative Ideen, sondern hält gleich die passenden Rezepte zum ausprobieren bereit. Außerdem  gibt es eine Kunststoff Blisterform für Schokolade, Fondant oder Marzipan gleich dazu :) Die 40 verschiedenen Motive eignen sich für zahlreiche Anlässe, wie Ostern, Geburtstag oder einfach so für Zwischendurch.

Die Rezepte sind recht einfach gehalten, so dass sicher auch Backanfänger gut zurecht kommen.
Am liebsten würde ich täglich eines davon ausprobieren.
Empfehle jedem der auf der Suche nach einer neuen Idee ist und gerne kleine Köstlichkeiten herstellt, dieses Büchlein weiter und freue mich auf viele schöne Backstunden.
Mich persönlich juckt es schon wieder in den Finger :)

Mehr zur Autorin
Chalwa Heigl entdeckte, dass zwischen Praline und Kuchen Platz für einen neuen, riesigen Genuss ist – und hat den kleinen Gugl erfunden. So hat Chalwa zum ersten Mal etwas verkleinert, denn nachdem sie DERGUGL verkauft hat, macht sie andere Marken groß.
(Quelle)

Dienstag, 17. Mai 2016

20. Gemütliches Lese-Miteinander




















Hallo liebe Bücherfreunde,

am Mittwoch, den 18.05.2016 veranstaltet die liebe Livia von Samtpfoten mit Krallen ihr 20.Gemütliches Lese-Miteinander. Auch wenn ich aufgrund einer Familienfeier nur zu später Stunde anwesend sein werde, möchte ich es mir nicht ganz nehmen lassen :)

Alle die gerne mitlesen möchten, sind herzlich eingeladen und können sich, mit einem Kommentar unter Ihrem Post (Link oben), anmelden.

Thema: FRÜHLINGSGEFÜHLE
Liebesroman, Frühlingsbücher und dergleichen sind herzlichst erwünscht.

Mein aktuelles Buch "Jane Eyre" passt als Liebesroman hervorragend dazu :)


 

Liebe Grüße,
Eure Tanja


18.05.2016
21.38Uhr:
Nun bin ich zu Hause angekommen, später als gedacht, aber ich bin hier ^^
Dann will ich gleich mal die bisherigen Fragen beantworten:

1. Was liest du heute und auf welcher Seite beginnst du? Ich lese heute, wie oben erwähnt, in "Jane Eyre".
Hier kurz der Klappentext:

Mit der klugen, charakterstarken Jane Eyre schuf Charlotte Brontë eines der bewegendsten Frauenporträts der englischen Literatur. Die Heldin gewinnt ihre Größe im existentiellen Widerstreit zwischen tiefem Liebesverlangen und dem, was der menschlichen Seele letztlich die Selbstachtung erhält: dem Gefühl persönlicher Integrität.

Die märchenhaft anmutende Geschichte der Waise von Lowood, von einer bis dahin gänzlich unbekannten Debütantin in einem weltfernen englischen Provinznest verfasst, eroberte im Nu einen bleibenden Platz in der Weltliteratur. Jane Eyre ist für ihre Zeit eine unerhört eigenständige und eigensinnige Heldin. Selbst als das zum Greifen nahe Glück für immer verloren scheint, bleibt sie sich treu. Die vom Schicksal benachteiligte, äußerlich unscheinbare junge Frau gewinnt kraft ihres aufrechten Charakters nicht nur das Herz des finsteren Mr. Rochester, sondern auch das unzähliger Leser.

Der Roman ist eine moderne, weil bereits weitreichend desillusionierte Version des «Aschenbrödel». Charlotte Brontës (1816–1855) erzählerische Meisterschaft beglaubigt die auf den ersten Blick so phantastische Mär und macht sie zu einem plausiblen, ergreifenden Bericht einer weiblichen Selbstfindung. 1847 unter dem Pseudonym Currer Bell erschienen, gilt das Werk als fiktive Autobiographie Brontës, die sich darin den zentralen Themen ihres Lebens und Schreibens widmet.


Beginnen werde ich auf Seite 267.

2. Warum passt dein Buch zum heutigen Motto "Frühlingsgefühle"?Mein Buch passt zum Motto "Frühlingsgefühle" weil es sich größtenteils um eine Liebesgeschichte handelt.

3. Wo liest du und wie sieht dein Leseplatz aus?
Lesen werde ich auf dem Sofa :-)












4. Stelle uns deine liebsten Bücher vor, die sich um den Frühling ausschließlich als Jahreszeit drehen (Cover, Titel, Inhalt), unabhängig von ihrem restlichen Inhalt.
Da fällt mir spontan "Frühlingsnächte" von Debbie Macomber ein, welches ich im Februar gelesen habe. 


5. Beschreibe dein aktuelles Buch mit drei Worten. Gefällt dir deine Lektüre?
Emotional, anspruchsvoll, spannend :-)

6. Wenn du dieses Buch jemandem empfehlen würdest, welche Besonderheit würdest du speziell hervorheben?
Ein zeitloser Klassiker, der ans Herz geht!

7. Findest du, dass dein (frühlingshaftes) Cover zu deinem Buch passt? Wenn ja, warum, wenn nein, was würde besser passen?
Das farbenfrohe und frühlingshafte Cover passt meiner Meinung nach sehr gut zu dieser emotionalen Geschichte. Es handelt sich dabei um eine Jubiläumsausgabe zum 200. Geburtstag von Charlotte Bronte.

8. Ich bin nun auf der Suche nach den schönsten, traurigsten, poetischtsten, intelligentesten und kitschigsten Liebesromanen, die ihr kennt. Verlinkt auch gerne eure Rezension.
Oh da muss ich erstmal stöbern...


Meine Rezi 


Meine Rezi


Meine Rezi

So, nun ist es 22.40Uhr, ich habe alle bisherigen Fragen beantwortet, ganze 10!!! Seiten gelesen :-) und werde mich auch schon wieder verabschieden. Die Augen sind zu müde zum lesen und die Arbeit ruft morgen früh :)

Es hat mir dennoch Spaß gemacht dabei gewesen zu sein und ich werde mich morgen durch Eure Posts klicken.

Liebe Grüße und bis bald, 
Eure Tanja ♥

♥ Montagsfrage ♥


Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage. 
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten. Man kann also an jedem 
beliebigen Wochentag antworten. 
 
Auch diesmal schaffe ich es erst am Dienstag zu antworten ^^ wir waren gestern den
ganzen Tag unterwegs und haben den Pfingstmontag erst im Keltenmuseum und anschließend
bei einem Waldspaziergang genossen.
 
Montagsfrage vom 16.05.2016:
Unverhofft reich - welches Buch ist Euch nur durch Zufall in die Hände gefallen und
entpuppte sich als großartig?
 
Da fällt mir spontan "Die Widerspenstigkeit des Glücks" ein.
Ein Buch, dass ich zufällig beim Stöbern entdeckte und welches mich spontan packen konnte.
HIER findet Ihr meine Rezi zum Buch.
 
 
Nun bin ich auf Eure Antworten gespannt :-)
 
 
 
 

Freitag, 13. Mai 2016

Rezension: Moral

Moral - aus Basar der bösen Träume
von Stephen King
(Story Selection 1)



Infos zum Buch:
• 40 Seiten
• eBook (epub)
• Preis: € 0,99 [D]
• ISBN: 978-3-641-19273-0
• Erschienen: 30.11.2015
• HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
• HIER  findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥

Inhalt
Der junge Lehrer Chad fühlt sich zum Schriftsteller berufen, aber bis das auch ein Verlag erkennt, hält er sich als Springer an verschiedenen Schulen über Wasser. Auch seine Frau verdient nicht viel, sie arbeitet als private Pflegerin bei einem Pfarrer im Ruhestand. Es geht ihnen wie vielen heutzutage finanziell nicht sonderlich gut. Da bekommt Nora von ihrem Arbeitgeber ein lukratives Angebot, mit dem das junge Paar den Traum vom eigenen Haus in Vermont verwirklichen könnte. Aber sind die moralischen Konsequenzen es wert?
Quelle

Erster Satz:
Moral ist ein heikles Thema.
Schreibstil:
Unkompliziert, reich an Dialogen

Meine Meinung:
Als ich diese eShort Reihe von Stephen King entdeckt habe, habe ich mich richtig gefreut.
Zum einen habe ich mir schon lange vorgenommen wieder mehr Bücher von Stephen King zur Hand zu nehmen (habe sie vermehrt im Teenageralter gelesen), zum anderen habe ich die Vorzüge der eShorts für mich entdeckt. Auch wenn die Zeit mal wieder knapp ist, so eine Kurzgeschichte lässt sich prima zwischendurch verschlingen :-)
Der Inhalt dieser Story hörte sich spannend und vielversprechend an.
Allerdings hat die Umsetzung meiner Meinung nach, diesmal leider zu wünschen übrig gelassen.
Die Geschichte beginnt sehr gelassen und gibt ein wenig über die Protagonisten preis.
Der folgende Part, welcher den Leser auf das "lukrative Angebot" warten lässt, empfand ich als das "fesselndste Hoch" der Geschichte. Ich hätte mir gewünscht, dass dieser Spannungsbogen länger angehalten hätte. Die nachfolgende Handlung war okay, aber eben nicht mehr.
Das Ende empfand ich als voraussehend und schwach.
Auch wenn mir die Geschichte insgesamt dennoch recht kurzweilig erschien, fehlt mir hier die
Spannung und die Würze.

Mehr zum Autor:
Stephen King wurde am 21. September 1947 in Portland/Maine, USA geboren. Er zählt zu den erfolgreichsten Autoren des späten 20. Jahrhunderts. Insgesamt hat der vielfach ausgezeichnete Bestsellerautor über 40 Romane, über 100 Kurzgeschichten, Novellen, Drehbücher, Gedichte, Essays, Kolumnen und Sachbücher veröffentlicht. Ende 2003 erhält Stephen King den "National Book Award" für sein Lebenswerk. Weltweit hat er 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Mit seiner Frau Tabitha lebt er in Bangor, Maine. Stephen King hat eine Tochter und zwei Söhne.
Quelle

Alle Story Selections auf einen Blick:
1. Moral   ♥♥   
2. Ein bisschen angeschlagen ♥♥♥
3. Batman und Robin haben einen Disput
4. Feuerwerksrausch
5. Der Hometrainer   ♥♥♥♥ Meine Rezension
6. Hausentbindung
7. Nona
8. Lunch im Gotham Café
9. Klapperzähne
10. Überlebenstyp
11. N.
12. L.T.s Theorie der Kuscheltiere
13. Die Meerenge
14. Der Fall des Doktors
15. Die Verurteilten
16. Der Straßenvirus zieht nach Norden
17. Umneys letzter Fall
18. 1922
19. Omi
20. Die Kleinen Schwestern von Eluria
21. Mein hübsches Pony
22. Die Ballade von der flexiblen Kugel
23. Der Mann im schwarzen Anzug
24. Turnschuhe
25. In der Klemme
26. Autopsieraum vier
27. Der Nebel
28. Verdammt gute Band haben die hier
29. Faire Verlängerung
30. Der Nachtflieger
31. Der Jaunt
32. Das Pfefferkuchen-Mädchen
33. Regenzeit
34. 1408
35. Crouch End
36. Die Leiche
37. Hinterlassenschaften
38. Die Zehn-Uhr-Leute
39. Stumm
40. Achterbahn
41. Das Floß
42. Big Driver
43. Der Affe
44. Das Haus in der Maple Street
45. Mrs. Todds Abkürzung
46. Zueignung
47. Im Kabinett des Todes
48. Dolans Cadillac
49. Willa
50. Der rasende Finger
51. Eine gute Ehe
52. Das Ende des ganzen Schlamassels
(Die rot markierten eShorts habe ich bereits gelesen)

Dienstag, 10. Mai 2016

Rezension: Die Sprache der Knochen

Die Sprache der Knochen
von Kathy Reichs


Infos zum Buch:
• Thriller
• Gebundenes Buch
• Reihe? Ja, Band 18
• 384 Seiten
• Erschienen am 11.01.2016
• ISBN: 978-3-89667-454-8
• Preise: € 19,99 [D] € 20,60 [A] | CHF 26,90
• HIER findet Ihr das Buch auf der Verlagseite
• HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Inhalt:
In "Die Sprache der Knochen" sieht sich die forensische Anthropologin Tempe Brennan vor einige Rätsel gestellt - darunter auch, was sie auf den Heiratsantrag von Detective Andrew Ryan antworten soll. Doch die Fragen zu ihrem Familienstand treten in den Hintergrund, als eine Hobbydetektivin behauptet, menschliche Überreste in Brennans Labor einer vermissten jungen Frau zuordnen zu können. Tempe beschließt, die Hinweise ernst zu nehmen und die Spur weiter zu verfolgen, die auf einen Mord hinzudeuten scheint. Doch kaum in die Ermittlungen eingestiegen, zieht es Brennan in die düstere Welt einer fanatischen religiösen Gemeinschaft. Deren streng gehütete Geheimnisse muss Brennan schnellstens aufdecken, will sie weitere Todesfälle verhindern.
Cover:
Schlicht, passende, fügt sich schön in das Gesamtbild der Reihe ein

Erster Satz:
>>Ich bin jetzt nicht mehr gefesselt.<<

Meine Meinung:
Nachdem ich vor kurzer Zeit den Vorgänger diesen Bandes "Knochen lügen nie" gelesen habe, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Tempe Brennan und ihr Fälle haben mich begeistert, so dass ich nun nach und nach die komplette Reihe lesen möchte. Aber nun zu diesem Buch:
Unter den Protagonisten dieser Geschichte, finden sich sowohl bekannte Charaktere, als auch ganz neue Persönlichkeiten wieder.
Wer bereits ein Buch dieser Reihe kennt, wird beispielsweise wieder auf Tempes Mutter, ihren Lebensgefährte Andrew Ryan, sowie Kollegen aus Tempes Umfeld treffen.
Insgesamt hat mir die Auswahl der Protagonisten gut gefallen, da sie sehr unterschiedlich, präzise und dadurch interessant ausgearbeitet waren. Der Leser erfährt vordergründig Informationen über Tempes neuesten Fall, eine verschwundene junge Frau, die in Zusammenhang mit geborgenen menschlichen Überresten gebracht wird, als auch mehr über Tempes Privatleben.
Eine besonders interessante Rolle, nahm in dieser Geschichte die Protagonistin und Hobbyermittlerin Hazel Strike ein. Mit Hilfe einer speziellen Website beteiligt Strike sich daran, Verbrechen aufzuklären. Ihr angebliches Beweismaterial erweist sich schnell als interessant.
Mehr verrate ich an dieser Stelle noch nicht.
Auch religiöse Rituale, die mir bisher unbekannt waren, erhalten in diesem Band einen Platz, welche die Spannung einmal mehr zum beben bringen.
Insgesamt eine runde Geschichte, die mich wieder bestens unterhalten hat und mich mitdenken lies. Daher empfehle ich Euch die Reihe gerne weiter und freue mich auf viele neue Geschichten.

Mehr zur Autorin:
Kathy Reichs, geboren in Chicago, lebt in Charlotte und Montreal. Sie ist Professorin für Soziologie und Anthropologie und unter anderem als forensische Anthropologin für gerichtsmedizinische Institute in Quebec und North Carolina tätig. Ihre Romane erreichen regelmäßig Spitzenplätze auf internationalen und deutschen Bestsellerlisten und wurden in 30 Sprachen übersetzt. Tempe Brennan ermittelt auch in der von Reichs mitkreierten und -produzierten Fernsehserie "Bones – Die Knochenjägerin".
Quelle

Kathy Reichs
© Marie-Reine Mattera

Die Tempe-Brennan-Reihe:
1. Tote lügen nicht
2. Knochenarbeit
3. Lasst Knochen sprechen
4. Durch Mark und Bein
5. Knochenlese
6. Mit Haut und Haar
7. Totenmontag
8. Totgeglaubte leben länger
9. Hals über Kopf
10. Knochen zu Asche
11. Der Tod kommt wie gerufen
12. Das Grab ist erst der Anfang
13. Blut vergisst nicht
14. Fahr zur Hölle
15. Knochenjagd
16. Totengeld
17. Knochen lügen nie
18. Die Sprache der Knochen

= gelesen

 

♥ Montagsfrage ♥

 
Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage. 
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten. Man kann also an jedem 
beliebigen Wochentag antworten.  Auch ich schaffe es leider erst heute, am Dienstag, wieder
mitzumachen. Ach ja, die liebe Zeit ^^
 
Montagsfrage vom 09.05.2016:
Zu welchem Buch hast Du Deine erste Rezension verfasst?
Das war meine Rezension zu "Geschenkt" von Daniel Glattauer.
Sie sah ganz anders aus wie meine heutigen Rezis ^^
HIER könnt Ihr sie sehen :)
 
Liebe Grüße,
Tanja

Montag, 2. Mai 2016

Lesemonat April 2016

Hallo Ihr Lieben, 
heute zeige ich Euch meinen Lesemonat
April 2016.
Wie immer erstmal ein paar Zahlen:
Gelesene Bücher: 5
Gehörte Hörbücher: 0
Gelesene Seiten: 1410
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 47
SuB: März 48 → April 50

 Gelesene Bücher:
1. Mond-Silber-Traum (Mond-Licht-Saga, Band 3), von Marah Woolf ♥♥♥♥
2. Hometrainer, von Stephen King ♥♥♥♥ Zu meiner Rezi 
3. All unsere Träume, von Julie Cohen ♥♥♥♥♥ Zu meiner Rezi 

4. Erbe und Schicksal, von Jeffrey Archer ♥♥♥♥♥ Zu meiner Rezi 
5. Bunte Gugl Welt, von Chalwa Heigl ♥♥♥♥♥ Rezi folgt




Auch wenn ich diesen Monat durch unseren Umzug und den Geburtstag meiner Tochter wirklich wenig Zeit zum lesen hatte, freue ich mich diese 5 Werke geschafft zu haben. 
Anhand meiner Bewertungen seht Ihr schon das es keinen Flop gab und mir die Bücher allesamt gefallen haben :-) perfekt also. 

Wie war Euer Lesemonat April? 
Kennt Ihr eines dieser Bücher? 
Freue mich über jeden Kommentar :-) 

Liebe Grüße, 
Tanja 

♥ Montagsfrage ♥


Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage. 
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten. Man kann also an jedem 
beliebigen Wochentag antworten.  

Heutige Montagsfrage:
Welcher Buchtitel erschloss sich Dir erst nach dem genauem Lesen des Buches? 
Da fällt mir spontan die Mond-Licht-Saga von Marah Woolf ein. 
Denn was es genau mit dem Mond, Silber, Zauber, Traum und Licht auf sich hat, 
habe ich erst beim lesen erfahren :-) 

Welcher Buchtitel hat sich Euch erst im Nachhinein erschlossen? 
Liebe Grüße, 
Eure Tanja