Montag, 13. Juni 2016

♥ Montagsfrage ♥


 
Hallo liebe Bücherfreunde,
die liebe Svenja von Buchfresserchen stellt jeden Montag eine neue Frage. 
Ab diesem Zeitpunkt hat man 7 Tage Zeit, diese zu beantworten. Man kann also an jedem 
beliebigen Wochentag antworten. 
 
Heutige Montagsfrage:
Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?
Bei Unterhaltungsliteratur würde ich sagen, mindern Vermerke eher den Wert.
Bei Schul- oder Studienmaterial ist das etwas anderes - hier findet man bei mir zahlreiche
markierte Stellen, Notizen oder Post it's :)

Wie seht Ihr das?
Liebe Grüße,
Eure Tanja

Kommentare:

  1. Huhu,

    Ich bin super pingelig und ein Buch muss selbst nach dem Lesen wie neu aussehen! :)

    Liebe Grüße
    Elchi

    Elchi‘s World of Books

    AntwortenLöschen
  2. Geht mir ähnlich: Sachbücher sehe ich als Arbeitsmaterial an, alles, was der Unterhaltung dient, wird extrem pfleglich behandelt (und auch nicht verliehen).

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann deine Antwort nur unterschreiben - ich sehe das genauso. :-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich bin bei Büchern allgemein ziemlich pingelig (Ausnahmen bestätigen die Regel ;P). Selbst die Bücher, die ich für die Matura lesen musste, lernten nie einen Leuchtstift kennen, höchstens Zettelchen, die die Stelle "markieren", aber nie einen Stift.

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen